Hannovers Niklas Hult (l.) und Aues Florian Krüger kämpfen um den Ball. © dpa-Bildfunk Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Willkommen im Mittelmaß: Hannover 96 spielt in Aue nur remis

Stand: 06.03.2021 16:29 Uhr

Wieder kein Sieg für Hannover 96: Die Niedersachsen spielten am Sonnabend bei Erzgebirge Aue nur die erste Hälfte lang gut und kamen so nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus. Der Zweitligist wartet nunmehr seit vier Partien auf einen "Dreier".

von Matthias Heidrich

"Wir haben die 15, 20 Minuten zu Beginn der zweiten Halbzeit verpennt, die waren ganz schlecht. So machen wir den Gegner wieder stark. Das hat nichts damit zu tun, wie wir spielen wollen", sagte 96-Trainer Kenan Kocak. "Ansonsten haben wir wieder zahlreiche Chancen liegengelassen."

Ochs trifft aus der Distanz für Hannover

Michael Esser und Philipp Ochs waren die beiden "Hauptzutaten" für eine ansehnliche erste Hälfte von Hannover 96. Aue strahlte bei strahlendem Sonnenschein wenig Torgefahr aus. Wenn die Gastgeber vor dem 96-Tor auftauchten, war Hannovers Torwart Esser zur Stelle. In der zwölften Minute entschärfte er gekonnt einen satten Schuss von Florian Krüger, die Parade gegen Ben Zolinski (40.) war nicht mehr als eine Fingerübung für den 33-Jährigen.

Weitere Informationen
Fußball-Tabelle © Panthermedia,  Screenshot/NDR Foto: Tobias Eble

Ergebnisse und Tabelle 2. Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Essers Pendant Martin Männel sah hingegen beim 1:0 für die Niedersachsen nicht gut aus. Ochs nahm nach einem verunglückten Befreiungsschlag von Pascal Testroet aus ungefähr 25 Metern Maß und erwischte den Aue-Schlussmann auf dem falschen Fuß - die Führung für 96 (24.), das in der Folge das spielbestimmende Team war.

Testroet besorgt den Ausgleich für Aue

Das änderte sich nach der Pause. Die Hannoveraner verloren ihre Linie und Aue kam immer besser ins Spiel. Testroets (50.) und Gaetan Bussmanns (55.) Treffern wurde die Anerkennung wegen Abseitsstellung noch verwehrt, doch in der 64. Minute war es soweit. Erneut Testroet drehte sich im Strafraum geschickt um 96-Verteidiger Marcel Franke und jagte den Ball zum Ausgleich ins lange Eck. Der verdiente Ausgleich, Hannovers Schlussmann Esser war machtlos.

Zwei 96-Doppelwechsel helfen nicht

96-Trainer Kocak war bedient und versuchte, dem Spiel mit zwei Doppelwechseln (74., 78.) noch einmal eine Wende zu geben. Doch auch mit Moussa Doumbouya, Kingsley Schindler, Mike Frantz und Florent Muslija bekam sein Team den Schalter nicht mehr umgelegt. Muslija hatte zwar noch eine gute Möglichkeit (88.), doch dieses Mal war Männel auf dem Posten und hielt das verdiente Remis für Aue fest.

24.Spieltag, 06.03.2021 13:00 Uhr

Erzgeb. Aue

1

Hannover 96

1

Tore:

  • 0:1 Ochs (24.)
  • 1:1 Testroet (64.)

Erzgeb. Aue: Männel - S. Breitkreuz, Gonther, F. Ballas, Bussmann - Gnjatic, J.-P. Strauß - Krüger (90.+2 Baumgart), Nazarov, Zolinski (76. Rizzuto) - Testroet (89. Zulechner)
Hannover 96: M. Esser - Muroya, M. Franke, Elez (78. Frantz), Hult - Basdas - Do. Kaiser, Haraguchi - Ochs (78. Muslija), Ducksch (74. K. Schindler), Weydandt (74. Doumbouya)
Zuschauer:

Weitere Daten zum Spiel

Dieses Thema im Programm:

Die NDR 2 Bundesligashow | 06.03.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Kiels Fußballer Fin Porath sitzt enttäuscht auf dem Rasen. © IMAGO / Claus Bergmann

Kiel zwischen Quarantäne, Aufstiegstraum und Verletzungsgefahr

Die Schleswig-Holsteiner müssen nach dem Ende der Quarantäne neun Spiele binnen viereinhalb Wochen bestreiten. Ein Sportmediziner warnt. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr