Hannovers Genki Haraguchi, Mick Gudra, Niklas Hult und Marcel Franke (v.l.) sind enttäuscht. © dpa-Bildfunk Foto: Roland Weihrauch/dpa

Hannover 96 verliert trotz langer Überzahl in Düsseldorf

Stand: 21.02.2021 15:25 Uhr

Das Thema Bundesliga-Rückkehr dürfte sich für Fußball-Zweitligist Hannover 96 erledigt haben. Die Niedersachsen verloren am Sonntag das richtungsweisende Duell bei Fortuna Düsseldorf mit 2:3 (1:1).

von Johannes Freytag

Dabei agierten die Norddeutschen nahezu die gesamten zweiten 45 Minuten in Überzahl, weil der Düsseldorfer Florian Hartherz kurz vor der Pause Gelb-Rot gesehen hatte. Erst kurz vor Schluss musste auch Hannover zu zehnt spielen, weil sich Timo Hübers verletzte und das Wechselkontingent bereits ausgeschöpft war. "Wir haben uns ohne Grund ein bisschen einlullen lassen - und plötzlich lagen wir dann zurück. Das Spielglück war heute nicht auf unserer Seite", erklärte 96-Angreifer Valmir Sulejmani nach der Partie.

In der Tabelle haben die siebtplatzierten Hannoveraner weiter neun Punkte Rückstand auf den dritten Platz. Wohl zu viel, um wirklich oben noch einmal angreifen zu können.

Zwei individuelle Fehler, zwei Tore - 1:1

Überraschend doch zum 96-Kader zählte Marvin Ducksch, bei dem vor wenigen Tagen noch ein Muskelfaserriss diagnostiziert worden war. Doch nach einer Untersuchung in München bei Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt bekam Hannovers Top-Torjäger (zehn Treffer) grünes Licht.

Ducksch nahm zunächst aber nur auf der Bank Platz. Von dort aus verfolgte er das an Höhepunkten arme Geschehen auf dem Rasen. Beide Mannschaften agierten taktisch diszipliniert, sehr ballsicher, dabei aber auch sehr vorsichtig. Jeder war darauf bedacht, keinen Fehler zu machen. Torchancen waren Mangelware.

Die Fehler passierten dann aber doch - und zwar je ein entscheidender auf jeder Seite. Erst kam Hannovers Kingsley Schindler gegen Felix Klaus einen Schritt zu spät und brachte den früheren 96-Profi im Strafraum zu Fall. Rouwen Hennings verwandelte den unstrittigen Foulelfmeter zur Düsseldorfer Führung (28.). Auf der Gegenseite spielte Fortuna-Keeper Florian Kastenmeier einen katastrophalen Fehlpass direkt in die Beine von Florent Muslija. Der ließ noch zwei Gegenspieler aussteigen und traf dann von der Strafraumgrenze zum Ausgleich (37.).

Schließlich kassierte Düsseldorfs Linksverteidiger Hartherz für sein zweites Foul binnen fünf Minuten die Gelb-Rote Karte (45.) - diese Fehlleistung führte aber nicht unmittelbar zu einem Tor, weil Schiedsrichter Felix Zwayer kurz darauf zur Pause pfiff.

Düsseldorf trifft zweimal in Unterzahl

Mit einem Mann mehr auf dem Platz machte Hannover nach Wiederanpfiff sogleich Druck. Binnen einer Minute zappelte der Ball gleich zweimal im Düsseldorfer Netz, doch sowohl Schindler (48.) als auch Valmir Sulejmani (49.) standen im Abseits. Besser machten es die Fortunen: Einen blitzsauberen Angriff vollendete der völlig alleingelassene Klaus per Direktabnahme zum 2:1 für die Gastgeber (52.).

Kocak reagierte und brachte nach einer Stunde Ducksch für Schindler. Doch auch mit der Doppelspitze taten sich die Niedersachsen schwer gegen die kompakt verteidigende Fortuna. Erst nach 66 Minuten gelang wieder ein Torabschluss: Jaka Bijols Distanzschuss wehrte Kastenmeier zur Ecke ab.

Und wieder schlug Düsseldorf gnadenlos zu: Shinta Appelkamp traf nach einem Konter zum 3:1 (76.). Der zweite Treffer der in Unterzahl agierenden Gastgeber war aber noch nicht die Entscheidung der Partie. Drei Minuten später erzielte der gerade erst eingewechselte Mick Gudra seinen Premierentreffer in der Zweiten Liga (79.) - mehr sprang aber in der meist einfallslosen Schlussoffensive Hannovers nicht mehr heraus.

22.Spieltag, 21.02.2021 13:30 Uhr

F. Düsseldorf

3

Hannover 96

2

Tore:

  • 1:0 Hennings (28., Foulelfmeter)
  • 1:1 Muslija (37.)
  • 2:1 Klaus (52.)
  • 3:1 Appelkamp (76.)
  • 3:2 Gudra (79.)

F. Düsseldorf: Kastenmeier - Mat. Zimmermann, A. Hoffmann, Danso, Hartherz - Klaus (58. Appelkamp), Morales (72. Sobottka), Prib (83. Bodzek), Kownacki - Karaman, Hennings (46. Koutris)
Hannover 96: M. Esser - Muroya, M. Franke, Hübers, Hult - Do. Kaiser (71. Ochs), Bijol (78. Gudra), Haraguchi - K. Schindler (60. Ducksch), Sulejmani (71. Doumbouya), Muslija (78. Elez)
Zuschauer:

Weitere Daten zum Spiel

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 21.02.2021 | 23:00 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Kiels Janni Serra, Torschütze Alexander Muehling, Jonas Meffert, Jae-Sung Lee und Joshua Mees (v.l) bejubeln einen Treffer. © WITTERS Foto: LeonieHorky

Holstein Kiel mit Fortune zum Heimsieg gegen Erzgebirge Aue

Die "Störche" haben sich am Sonnabend in der Zweiten Liga mit 1:0 gegen die Sachsen durchgesetzt. Kiel ist nun Zweiter. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr