Werder-Coach Anfang fordert Geduld: "Wunden müssen verheilen"

Stand: 06.06.2021 13:54 Uhr

Werder Bremen hat Markus Anfang am Sonntag offiziell als neuen Trainer vorgestellt. Der 46-Jährige soll die Hanseaten zurück in die Fußball-Bundesliga führen, fordert für diese Mission aber Geduld ein.

"Man muss das Kind beim Namen nennen, es ist die Zweite Liga. Das ist natürlich eine Wunde, die keiner haben wollte in Bremen. Und Wunden müssen eben verheilen. Das braucht ein bisschen Zeit", sagte Anfang, der vom künftigen Ligarivalen Darmstadt 98 an die Weser gewechselt ist. Den direkten Wiederaufstieg gab der Coach in Anbetracht der momentan noch vielen offen Personalien im Kader nicht als Ziel aus. "Es wird entscheidend sein, die Liga zu akzeptieren. Man muss sich auch rauskämpfen aus der Liga, wir brauchen Geduld und Zeit dafür. Man kann es nicht erzwingen", erklärte der 46-Jährige.

Weitere Informationen
Trainer Markus Anfang © IMAGO / Sven Simon Foto: Tim Groothuis

Werder Bremen: Jedem neuen Anfang wohnt ein Offensivzauber inne

Mit Kombinationsfußball wollen die Grün-Weißen in der Zweiten Liga durchstarten. Der neue Trainer Markus Anfang wird am Sonntag vorgestellt. mehr

"Es wird eine schwierige Liga"

Seine Ziele beim viermaligen Meister seien es, aus der schwierigen Situation herauszukommen, die Mannschaft zu entwickeln und "guten Fußball zu spielen". Der SV Werder sei "etwas Besonderes" für ihn: "Das erste Gefühl war eine große Begeisterung für den Verein." Die Zweite Liga sei eine überaus attraktive Liga, "es wird eine sehr schwierige Liga. Es ist eine außergewöhnliche Zweite Liga". 

Für Anfang ist Werder bereits die vierte Station im Bundesliga-Unterhaus. Zuvor betreute er Holstein Kiel, den 1. FC Köln und eben Darmstadt in dieser Spielklasse. Mit den "Lilien" gelang ihm in der vergangenen Serie die beste Rückrunde der Vereinsgeschichte.

Kaderplanung in vollem Gange

Die Kaderplanung sei derzeit in vollem Gange, erklärte Anfang. Es ist davon auszugehen, dass der 46-Jährige gemeinsam mit Sportchef Frank Baumann einen personellen Umbruch vornehmen wird. "Wir werden nicht einzelne Namen kommentieren. Wir müssen ein Gefühl bekommen, wer die Zweite Liga annehmen möchte. Wir wollen den einen oder anderen Spieler überzeugen, den Weg mitzugehen", erklärte Baumann: "Wir haben unsere Ideen, welche Spieler Säulen und Leistungsträger sein können."

Anfang setzt auf Ballbesitz-Fußball

Anfang dürfte dem in der Kritik stehenden Sportchef einen Wunschzettel mit Spielernamen gegeben haben. Schließlich hat der frühere Kieler Coach klare Vorstellungen, wie Werder in Zukunft auftreten soll: "Wir versuchen schon, guten Fußball nach vorne zu spielen. Hauptsächlich Fußball, bei dem wir viel agieren und weniger reagieren. Wenn wir den Ball nicht haben, wollen wir ihn haben. Und wenn wir ihn haben, wollen wir Lösungsmöglichkeiten nach vorne haben."

Weitere Informationen
Bremens Sportchef Frank Baumann © WITTERS Foto: TimGroothuis
2 Min

Werder-Manager Baumann über Zweite Liga: "Werden die Gejagten sein"

Werder Bremens Sport-Geschäftsführer Frank Baumann begründet im Interview die Verpflichtung von Trainer Markus Anfang und spricht über die Neuausrichtung. 2 Min

Trainer Markus Anfang © IMAGO / Jan Huebner

Werder Bremen verpflichtet Trainer Markus Anfang

Der 46-Jährige kommt aus Darmstadt und soll die Hanseaten zum Wiederaufstieg führen. Vollzug vermeldeten die Bremer auch bei der Mittelstandsanleihe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 06.06.2021 | 23:03 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Werder Bremens Ex-Coach Thomas Schaaf © IMAGO / ULMER Pressebildagentur

Vereinsikone Thomas Schaaf muss Werder Bremen verlassen

Der Vertrag des früheren Meistertrainers als Technischer Direktor beim Zweitligisten wird nicht verlängert. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel wird eingestellt

Das NDR Tippspiel wird nach der Saison 2020/2021 nicht fortgesetzt. Vielen Dank fürs Mittippen und die jahrelange Treue! mehr