Stand: 07.03.2020 17:55 Uhr

"Wölfe" bauen Erfolgsserie aus: Remis gegen Leipzig

von Christian Görtzen, NDR.de

Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg ist mit einem Teilerfolg in die schnelle Abfolge von Duellen mit Topteams gestartet. Am Sonnabend trotzte die Mannschaft von Trainer Oliver Glasner dem Champions-League-Teilnehmer RB Leipzig zu Hause ein 0:0 ab. Die "Wölfe" bauten durch das Remis ihre Serie aus, blieben nun im sechsten Spiel hintereinander ohne Niederlage. Das Unentschieden am 25. Spieltag bringt die Niedersachsen im Kampf um einen Europa-League-Platz allerdings auch nur mäßig voran. Nach dem folgenden Gastspiel beim FC Augsburg geht es für den VfL mit den Aufeinandertreffen mit den Spitzenmannschaften weiter: Dann folgen Partien gegen Borussia Dortmund und bei Bayer Leverkusen.

"Irgendwie war das heute ein 0:0-Ding. Beide Mannschaften wollten, beide hatten Möglichkeiten, diese aber nicht genutzt. Es ist ein gerechtes Unentschieden", sagte VfL-Mittelfeldspieler Maximilian Arnold dem NDR.

Wolfsburgs Mehmedi mit guter Chance

Schon bald nach dem Anpfiff ging ein kollektiver Aufschrei durch das Stadion.

25.Spieltag, 07.03.2020 15:30 Uhr

VfL Wolfsburg

0

RB Leipzig

0

Tore:
VfL Wolfsburg: Casteels - Steffen (84. Roussillon), Knoche, Brooks, Paulo Otavio - Gerhardt, Arnold - Brekalo (77. Klaus), Schlager, Mehmedi (63. Victor) - Weghorst
RB Leipzig: Gulacsi - Klostermann, Upamecano, Halstenberg - Nkunku, Laimer, Angelino (81. Lookman) - Sabitzer, Forsberg (60. Olmo) - Schick, Poulsen (60. Werner)
Zuschauer: 27195

Weitere Daten zum Spiel

Josip Brekalo hatte dafür gesorgt, mit einem schönen Steilpass auf Top-Angreifer Wout Weghorst (5.). Der Niederländer strebte von der Mittellinie aus mit dem Ball am Fuß mit einigem Vorsprung auf das Tor der Sachsen zu, die VfL-Fans trieben ihn an - doch der Weg erwies sich für den 1,97-Meter-Hünen, der naturgemäß eher der Strafraumstürmer denn der Sprinter ist, als zu weit. Zwei RB-Verteidiger stellten sich zwischen Weghorst und das eigene Tor und blockten den Schuss. Der Titelkandidat zeigte wenig später seine Offensivqualitäten. Emil Forsberg versuchte es mit einem Mix aus Abschluss und Vorlage und sorgte damit durchaus für Gefahr: Wolfsburgs Keeper Koen Casteels schnappte sich durch einen Hechtsprung den Ball (11.).

Nach viel Leerlauf in der Folgezeit wurde es für die Niedersachsen schlagartig bedrohlich. Angelino verlud mit einer Körperdrehung Renato Steffen, sein Schlenzer auf den hinteren Torwinkel misslang dem Spanier aber (37.). Das Spiel wurde wieder interessanter - wozu auch der VfL beitrug. Zuerst scheiterte Admir Mehmedi an RB-Torwart Peter Gulacsi, im Anschluss daran reichte Weghorst mit der Stirn nicht an eine Flanke heran (39.). Es ging mit dem 0:0 in die Pause.

Fünfte Gelbe Karte für Weghorst

Der erste Höhepunkt des zweiten Abschnitts war ein Schuss des Leipzigers Yussuf Poulsen, der am hinteren Torwinkel vorbeirauschte (55.). RB legte nach. Marcel Sabitzer prüfte bald darauf mit einem Flachschuss Casteels (60.). Die "Wölfe" antworteten mit einem Distanzschuss von Weghorst (67.). Gute Unterhaltung bot die zweite Halbzeit nur in Ansätzen. Bitter aus Sicht der Gastgeber war, dass Weghorst die fünfte Gelbe Karte sah und damit in Augsburg nicht dabei sein wird. Einen Treffer bekamen die 27.195 Zuschauer nicht mehr zu sehen, auch weil VfL-Profi Xaver Schlager in der 89. Minute nicht genau genug zielte.

Weitere Informationen
Fußball und Tabelle © picture-alliance/ dpa, NDR.de/Screenshot Foto: Patrick Bernard

Ergebnisse und Tabelle Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 08.03.2020 | 22:50 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Jubel bei John Verhoek von Hansa Rostock © imago images/Thomas Frey

Verhoek köpft Hansa Rostock zum Sieg in Mannheim

Nicht schön, aber effektiv: Der Drittligist aus Mecklenburg hat mit dem 2:1 bei Waldhof den dritten Saisonsieg gefeiert. mehr

Das Weserstadion in Bremen ©  imago images / photoarena/Eisenhuth Foto: Eisenhuth

Werder Bremen: Heimspiel gegen Hoffenheim ohne Zuschauer

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für Corona-Neuinfektionen liegt in Bremen schon länger über der kritischen Marke von 50. mehr

Mannheims Torwart Jan-Christoph Bartels rutscht gegen Hansa Rostock der Ball durch die Finger. © imago images/Thomas Frey
5 Min

Hansa Rostock ringt Waldhof Mannheim nieder

Die Mecklenburger feierten einen 2:1-Auswärtssieg und sind nun seit vier Drittligaspielen in Folge ungeschlagen. 5 Min

Nico Rieble vom VfB Lübeck ist enttäuscht nach dem 3:4 bei Türkgücü München. © picture alliance/Fotostand Foto: Fotostand/Wagner

VfB Lübeck: Kein Happyend im Tor-Spektakel von München

Drittligist VfB Lübeck hat am Dienstagabend das Aufsteigerduell bei Türkgücü München mit 3:4 verloren. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr