Jubel bei den Spielern vom SV Meppen © imago images/Werner Scholz

Uerdingen vor Zwangsabstieg - bleibt Meppen Drittligist?

Stand: 02.06.2021 17:28 Uhr

Weil der KFC Uerdingen die Lizenz-Bedingungen für die kommende Saison nicht erfüllt, steht der SV Meppen vor dem Drittliga-Klassenerhalt am grünen Tisch.

Wie die Krefelder mitteilten, habe der Deutsche Fußball-Bund (DFB) die sofortige Hinterlegung eines hohen siebenstelligen Betrags gefordert, was für den Club nicht fristgerecht zu erfüllen sei. Zudem hat sich überraschend der neue Investor schon wieder zurückgezogen. "Ohne Investor und damit ohne finanzielle Planungssicherheit für die kommende Saison gibt es für die KFC Uerdingen 05 Fußball GmbH keine positive Fortführungsprognose mehr", hieß es in der Presseerklärung des einstigen Bundesligisten und DFB-Pokalsiegers von 1985.

Meppens Maul: "Sind stets zweigleisig gefahren"

Eine Bestätigung des DFB über den Zwangsabstieg steht noch aus. Ob der SV Meppen, der die Drittliga-Saison punktgleich mit dem KFC auf Tabellenplatz 17 abgeschlossen hatte, in der Liga bleiben darf, entscheidet am 9. Juni der Zulassungsbeschwerde-Ausschuss des DFB. Ronald Maul, der Geschäftsführer der Emsländer äußerte sich im NDR zuversichtlich: "Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht und sind in den vergangenen Wochen stets zweigleisig gefahren. Wir sind vorbereitet und haben die Auflagen für die Lizenzierung zur Dritten Liga erfüllt."

Meppens Coach Rico Schmitt hatte bereits nach dem letzten Saisonspiel gegen den MSV Duisburg (2:1) zugegeben, ein wenig auf mögliche Lizenzentzüge bei anderen Vereinen gehofft zu haben. "Das ist der aller allerletzte Strohhalm. Natürlich ist es keinem Verein zu wünschen, dass es passiert. Aber das kann passieren."

Auch VfB Lübeck kritisiert Lizenzverfahren des DFB

Kritik am Umgang mit den Uerdingern hatte es zuvor von Meppens Sportvorstand Heiner Beckmann gegeben: "Seitdem sie in der Dritten Liga sind, haben sie kein Stadion. Da muss man schon die Frage stellen, ob das alles so in Ordnung ist." Auch der Vorstand des abgestiegenen VfB Lübeck warf dem DFB vor, gewisse Auswüchse zugelassen zu haben. "Wenn wir auf die Drittliga-Spielzeit zurückblicken, mutet es aus unserer Sicht verwunderlich an, dass Konkurrenten, die sich teilweise in Insolvenz befanden oder darauf zusteuerten, Spieler mit Grundgehältern und Prämien auf Zweitliga-Niveau ködern konnten", hieß es in einem offenen Brief: "Von einem fairen Wettbewerb konnte man in diesem Zusammenhang nicht sprechen."

Weitere Informationen
Meppens Christoph Hemlein ist enttäuscht am Boden. © IMAGO / Werner Scholz

Tränen im Emsland: SV Meppen steigt aus der Dritten Liga ab

Der 2:1-Sieg der Emsländer am letzten Spieltag gegen Duisburg reichte nicht, weil die Konkurrenz aus Uerdingen punktete. mehr

Jubel bei den Spielern vom SV Meppen © imago images/Werner Scholz

SV Meppen gewinnt Niedersachsenpokal im Elfmeterschießen

Der Drittliga-Absteiger siegt nach einer Aufholjagd gegen Drochtersen/Assel und erreicht den DFB-Pokal. mehr

Mehr Fußball-Meldungen

Die Mannschaft des TSV Havelse schwört sich ein. © Imago/Joachim Sielski Foto: Joachim Sielski

FC Schweinfurt 05 - TSV Havelse jetzt live

Regionalligist TSV Havelse tritt zum ersten Aufstiegsspiel in Schweinfurt an. Die Partie jetzt hier im Livestream! mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Gewinner stehen fest

Das NDR Tippspiel der Saison 2020/2021 ist zuende. Das Siegerteam konnte am letzten Spieltag seinen Vorsprung verteidigen! mehr