Stand: 25.06.2019 12:55 Uhr

Spinat lässt Muskeln wachsen

Popeye und Spinat, das gehörte bisher zusammen. Wir wussten, dass Spinat unglaubliche Kräfte verleiht und somit aßen auch Kinder dieses an sich als gesund geltende Gemüse. Damit ist jetzt wohl Schluss, denn Popeye muss umdenken - Spinat gilt plötzlich als Dopingmittel.

Eine Glosse von Jörg Tegelhütter, NDR Hörfunk Sportredaktion

Zu spät - diese Meldung kommt einfach Jahre zu spät! Natürlich, dass Spinat gesund ist, ahnen wir seit Jahrzehnten. Schließlich haben Generationen von Heranwachsenden am Mittagstisch die Sätze gehört: "Kind, iss deinen Spinat. Der ist doch gesund!" Aber ganz ehrlich, woher sollte man das wissen? Spinat - das war diese zusammengekochte matschige grüne Pampe. Mit viel Glück fand man darauf ein Spiegelei, mit viel Pech gab es ab den Achtzigern die Tiefkühlvariante. Sie wissen schon, die mit dem ... "Blubb".

Babyspinat wird mit einem Löffel auf einen Teller drapiert. © NDR Foto: Claudia Timmann

Auf ein Wort: Spinatdoping

NDR Info - Auf ein Wort -

Seit Popeye wissen wir: Spinat verleiht besondere Kräfte. Aber jetzt soll es plötzlich Doping sein. Kaum zu glauben, findet Jörg Tegelhütter und bittet auf ein Wort. Mahlzeit!

3,4 bei 5 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Superfood Spinat

Bild vergrößern
Nur schön viel Spinat essen, dann läuft es mit den Muskeln.

Alles falsch. Spinat ist also nicht ekelig, sondern ein seit Jahrzehnten komplett unterschätztes Superfood! Spinat enthält jede Menge Ekdysteron. Ein Stoff, der mit ein bisschen Krafttraining gepaart Muskeln wachsen lässt. Und wer hat's gewusst: die Russen natürlich. Ist aber auch keine Überraschung. In der Szene heißt Ekdysteron auch "the russian secret" - das russische Geheimnis. Spätestens jetzt wissen wir also, warum Russlands Präsident Wladimir Putin auch mit 66 Jahren seine Eishockeygegner noch mühelos an die Bande drückt oder in der Taiga mit nacktem Oberkörper post, als hätte er gerade eigenhändig einen sibirischen Tiger erwürgt. Der Mann muss Spinat essen und zwar, haben Berliner Forscher rausgefunden, irgendwas zwischen 250 Gramm und vier Kilo am Tag. Denn dann läuft es mit den Muskeln!

Was mich auf den Gedanken bringt, was denn in der deutschen Politik durch den Einsatz von Spinat in den vergangenen Wochen und Monaten möglich gewesen wäre. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer etwa hätte, mit ausreichend Spinat intus, seinem österreichischen Kollegen eine Wette im Armdrücken oder Fingerhakeln anbieten können. Nach dem Motto: Wer gewinnt, darf bestimmen, wie das läuft mit der Maut auf Deutschlands Autobahnen. Die peinliche Schlappe vor dem EuGH hätte es nie gegeben und die im Vorfeld der Maut verpulverten Steuermillionen auch nicht.

Philipp Amthor gibt den Popeye

Oder stellen wir uns vor, Philipp Amthor hätte als Kind seinen Spinat nicht nur artig aufgegessen, sondern immer noch Nachschlag verlangt. Der ja immer etwas blass wirkende 26-Jährige hätte in einem ganz bestimmten CDU-Video, was leider nie veröffentlicht wurde, den Popeye geben können. Mit einem frechen Anker auf dem Unterarm hätte Amthor seine Muskeln spielen lassen. Wie cool wäre das angekommen?! Und Annegret Kramp-Karrenbauer hätte die Popeye-Freundin Olivia gemimt, die vor dem bösen Youtuber Rezo beschützt wird. Die Umfragewerte wären andere und AKK schon sicher die nächste CDU-Kanzlerkandidatin.

Aber wie gesagt, jetzt ist es zu spät. Denn Ekdysteron und damit indirekt auch der Spinat könnten demnächst auf die Dopingliste der Welt-Anti-Dopingagentur gesetzt werden. Was für ein Jammer!

Weitere Informationen
NDR Info

Auf ein Wort

NDR Info

Aktuelle Themen des Zeitgeschehens werden montags bis freitags auf NDR Info in der Glosse "Auf ein Wort" mit einem Augenzwinkern humorvoll-feuilletonistisch beleuchtet. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Auf ein Wort | 25.06.2019 | 18:25 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/sport/fussball/Spinat-laesst-Muskeln-wachsen-,popeye104.html