Meppens Yannick Osee überspringt seinen Magdeburger Gegenspieler Raphael Obermair. © imago images / Werner Scholz

SV Meppen holt einen Punkt in Magdeburg

Stand: 04.12.2020 19:04 Uhr

Fußball-Drittligist SV Meppen hat erstmals seit Ende September wieder auswärts gepunktet. Nach dem 0:0 in Magdeburg verließen die Emsländer zumindest vorübergehend den letzten Tabellenplatz.

von Johannes Freytag

Zählbares hatte die Elf von Trainer Torsten Frings letztmals beim KFC Uerdingen (2:0) mitgenommen. Auch im Kellerduell am Freitagabend in Magdeburg wäre für die Emsländer durchaus ein Sieg möglich gewesen, die Meppener hatten mehr Torchancen, vergaben diese aber zuweilen kläglich. "Wenn Du so eine Anzahl an Chancen hast, musst Du zumindest eine machen", ärgerte sich Frings, attestierte seiner Mannschaft aber insgesamt ein gutes Spiel.

Immerhin reichte das Remis dazu, die "rote Laterne" der Dritten Liga vorerst an den punktgleichen MSV Duisburg abzugeben. Frings ärgerteKommenden Dienstag (19 Uhr) gastiert Waldhof Mannheim in Meppen.

Meppen steht defensiv gut und kontert gefährlich

Frings vertraute der Startelf, die auch beim 2:0-Erfolg gegen Ingolstadt begonnen hatte. Die Emsländer setzten auf eine kompakte Defensive und nach Balleroberung auf schnell vorgetragene Konter. So setzte sich René Guder auf der rechten Seite schön durch, doch seine Hereingabe verpasste Luka Tankulic im Fünf-Meter-Raum knapp (9.). Eine Minute später kam Valdet Rama über die linke Seite, scheiterte dann aber aus kurzer Distanz an Magdeburgs Keeper Morten Behrens.

Weitere Informationen
Tabelle der 3. Fußball-Bundesliga © Panthermedia, NDR.de/Screenshot Foto: Alexander Ricci

Ergebnisse und Tabelle 3. Liga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Auch im weiteren Spielverlauf waren die Gäste einem Treffer näher als die Magdeburger, die gegen Meppens Abwehr kein Durchkommen fanden. Yannick Osées Hereingabe bugsierte Tobias Müller beinahe ins eigene Tor, ehe Behrens zur Stelle war (19.). Auch bei Guders Hereingabe war der FCM-Torwart aufmerksam und griff zu, bevor Julius Düker einschieben konnte (24.).

SVM macht zu wenig aus seinen Möglichkeiten

Nach dem Wiederanpfiff bot sich das gleiche Bild: Magdeburg hatte mehr Ballbesitz, wenn aber überhaupt von einem Team etwas Gefahr ausging, dann von den Meppenern: Guders Distanzschuss hielt Behrens sicher fest (51.). Zehn Minuten später ging es wieder ganz schnell in Richtung Magdeburger Tor, nach dem finalen Pass stand Düker zwar alleine vor Behrens, aber auch im Abseits (61.).

Tankulic vergab die nächste gute Gelegenheit der Emsländer: Einen weiten Ball von Steffen Puttkammer pflückte er gekonnt herunter, sein Schuss aus der Drehung ging weit über das Tor (67.). So lebte die insgesamt schwache Partie lediglich von der Spannung: Würde einem der beiden Kellerkinder noch der entscheidende Treffer gelingen?

Guder hatte ihn auf dem Fuß, als er - von Tankulic steil geschickt - alleine auf das Magdeburger Tor zulief, den Ball jedoch nicht an FCM-Keeper Behrens vorbeibrachte (80.).

14.Spieltag, 04.12.2020 19:00 Uhr

1.FC Magdeburg

0

SV Meppen

0

Tore:
1.FC Magdeburg: M. Behrens - Ernst, Tob. Müller, Gjasula, Burger, Obermair - Malachowski, Jacobsen, A. Müller (88. Steininger) - S. Bertram (82. S. Conteh), Beck (60. Brünker)
SV Meppen: Domaschke - Osée, Puttkammer, Bünning, Amin (80. Al-Hazaimeh) - Guder, Egerer, Andermatt, Rama (90. Hemlein) - Tankulic, Düker (66. Tattermusch)
Zuschauer:

Weitere Daten zum Spiel

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 04.12.2020 | 23:03 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Bakery Jatta vom HSV © imago images / Eibner

HSV: Kein Ende im Fall Jatta - Ist das noch gerechtfertigt?

Die Staatsanwaltschaft Hamburg hat ein zweites Gutachten in Auftrag gegeben, das die Identität des Fußballprofis klären soll. Ist das noch verhältnismäßig? mehr

Wolfsburgs Marin Pongracic mit Mund-Nasen-Schutz © picture alliance/dpa | Swen Pförtner Foto: Swen Pförtner

Sportler, Corona und die Langzeitfolgen: "Manche haben zu knapsen"

Der Lungenfacharzt Klaus Rabe warnt vor langwierigen Problemen auch bei Sportlern. Die Gründe dafür werden gerade erst erforscht. mehr

Wout Weghorst jubelt © imago images/MIS

VfL Wolfsburg: Bei einem Sieg in Mainz winkt Platz vier

Treffer des Niederländers könnten den VfL Wolfsburg zu einem Sieg in Mainz und zum Sprung auf einen Champions-League-Platz verhelfen. mehr

Davie Selke (l.) und Joshua Sargent von Werder Bremen © imago images/Nordphoto Foto: Kokenge

Werder im Kampf um die Klasse: Der Zweck heiligt die Mittel

Von der Spielidee des schönen Fußballs ist an der Weser nicht mehr viel übrig. Für Trainer Florian Kohfeldt schlicht Realismus. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr