Stand: 24.08.2020 12:15 Uhr  | Archiv

Platz zu schlecht: Böse Überraschung für Hannover 96

Das einwöchige Trainingslager in Österreich hat für Hannover 96 mit einer bösen Überraschung begonnen. Der Fußball-Zweitligist musste sich gleich am ersten richtigen Arbeitstag in Stegersbach einen neuen Trainingsplatz suchen. "Der Platz ist leider in einem sehr schlechten Zustand. So können wir nur im physischen Bereich arbeiten. Wir haben einen Alternativplatz in Bad Waltersdorf", sagte Trainer Kenan Kocak am Montagvormittag.

Die beiden Orte liegen im Burgenland rund 15 Kilometer voneinander entfernt. "Wir arbeiten an Lösungen und versuchen, das Beste aus der Situation zu machen", so der Coach.

Die Niedersachsen waren am Sonntagabend in Österreich angekommen und bleiben dort bis zum 30. August. "Wir wollen im Trainingslager eine Formation finden, die am besten zueinander passt und uns als Mannschaft weiterentwickeln", hatte Kocak angekündigt. Der Trainer muss allerdings weiterhin mit großen Lücken im Kader zurechtkommen, nachdem es an Neuzugängen mangelt. Nicht im Trainingslager dabei sind Mittelfeldspieler Edgar Prib und Innenverteidiger Felipe, die in den Planungen des Coaches keine Rolle mehr spielen. Beide sollen sich vorläufig beim Regionalliga-Team von 96 fit halten.

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 24.08.2020 | 13:25 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

2. Bundesliga

Hannover 96

Mehr Fußball-Meldungen

Relegation zwischen dem HSV und Hertha BSC © Imago Foto: Matthias Koch, Michael Schwarz,  R.Seidel Imagery, Laci Perenyi

Hertha BSC - HSV: Die Daten- und Taktikanalyse zur Relegation

Wer hat in den Duellen am Donnerstag und Montag die besseren Chancen? Ein Blick auf die Daten zur Relegation zwischen dem HSV und Hertha BSC. mehr