Amadou Onana vom Fußball-Zweitligisten Hamburger SV © Witters Foto: Tim Groothuis

Onana offenbar vor Wechsel vom HSV zum OSC Lille

Stand: 29.07.2021 10:54 Uhr

Mittelfeld-Talent Amadou Onana steht nach lediglich einer Saison beim Hamburger SV vor dem Absprung beim Fußball-Zweitligisten. Der OSC Lille will den 19-Jährigen verpflichten, ist aber noch nicht bereit, die Ablöseforderung des HSV zu erfüllen.

Die Hanseaten fordern laut übereinstimmenden Medienberichten neun Millionen Euro für den belgischen Junioren-Nationalspieler, dessen Kontrakt beim sechsmaligen Meister noch bis 2024 datiert ist. Die bisherige Offerte des französischen Meisters soll deutlich darunter liegen. Nach Informationen des "Hamburger Abendblatts" will OSC-Präsident Olivier Létang nun zu Gesprächen an die Elbe reisen, um die Verhandlungen zu intensivieren. Dem Blatt zufolge hat sich Onana mit Lille bereits über einen Wechsel geeinigt.

Weitere Informationen
Marvin Ducksch © IMAGO / Nordphoto

Zu- und Abgänge der Zweitliga-Nordclubs

Alle Zu- und Abgänge der sechs norddeutschen Fußball-Zweitligisten Werder Bremen, Holstein Kiel, HSV, FC St. Pauli, Hannover 96, Hansa Rostock in der Saison 2021/2022. mehr

25 Einsätze in Debüt-Saison für den HSV

Der im Senegal geborene Defensivspezialist war zur vergangenen Serie aus der U19 der TSG Hoffenheim zum HSV gewechselt. Gleich in seiner Debüt-Saison im Profifußball wusste der Teenager zu überzeugen. Onana kam zu 25 Einsätzen und erzielte zwei Treffer. Mit seinen Leistungen weckte der Belgier das Interesse mehrerer Clubs. Neben Lille soll unter anderem auch der FC Watford aus der englischen Premier League die Fühler nach ihm ausgestreckt haben.

Nun deutet vieles auf einen Wechsel Onanas nach Frankreich hin. Beim OSC ist er wohl als Ersatz für Boubakary Soumaré eingeplant, der zu Leicester City gewechselt ist. Für den 22-Jährigen sollen die Engländer 20 Millionen Euro an den Meister überwiesen haben. Lille müsste also eigentlich über ausreichend finanzielle Mittel verfügen, um die HSV-Forderung für Onana erfüllen zu können.

Weitere Informationen
HSV-Keeper Daniel Heuer Fernandes ballt die Fäuste. © IMAGO /Eibner

HSV: Heuer Fernandes ist die Nummer eins

Der Portugiese hat mit seiner starken Leistung gegen Schalke für ein Umdenken bei den Transferaktivitäten des HSV gesorgt. mehr

Jubel bei den Hamburger Fußballern über den Sieg auf Schalke. © Witters

3:1 - HSV gewinnt das Topspiel auf Schalke

Nach 0:1-Rückstand hat der HSV auf eindrucksvolle Weise in Gelsenkirchen gewonnen. Robert Glatzel, Moritz Heyer und Bakery Jatta trafen. mehr

Ludovit Reis und Tim Leibold (v.l.) vom Fußball-Zweitligisten Hamburger SV © Witters Foto: Tim Groothuis

HSV vor vierter Zweitliga-Saison: Eine Reise ins Ungewisse

Die Hamburger gehen mit neuem Trainer und einem jüngeren Kader in die heute beginnende Spielzeit. Aufstiegs-Topfavorit sind sie diesmal nicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sport | 29.07.2021 | 10:00 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

HSV-Trainer Tim Walter (Mitte) beim Training mit seinen Profis © Witters

Datenanalyse: Trainer Walter und sein Hochrisiko-Fußball mit dem HSV

Mit einem Datenprojekt analysiert der NDR den Fußball detaillierter als bisher. Die Entschlüsselung von Walters HSV-Handschrift macht dabei den Auftakt. mehr