Stand: 29.01.2020 23:10 Uhr

Heimschwache "Störche" - Holstein nur mit Remis

von Christian Görtzen, NDR.de

Fußball-Zweitligist Holstein Kiel ist am Mittwochabend der erhoffte optimale Start in die Restrunde der Zweiten Liga nicht gelungen. Die Mannschaft von Trainer Ole Werner musste sich am 19. Spieltag zu Hause mit einem 1:1 (1:1) gegen den SV Darmstadt 98 begnügen und ist nun seit vier Zweitliga-Partien ohne Sieg. In der Tabelle bleiben die heimschwachen "Störche", die nur zwei ihrer neun Begegnungen vor eigenem Publikum gewinnen konnten, mit nunmehr 24 Punkten auf dem zehnten Rang stehen. Der bislang letzte Dreier im eigenen Stadion gelang Ende Oktober gegen den VfL Bochum (2:1).

"Wir hätten das Spiel gewinnen müssen. Wir hatten ein ganz klares Chancenverhältnis für uns, und dann passen wir in einer Situation nicht auf. Es war zwar eine gute Leistung von uns, aber wir haben zwei Punkte verschenkt", sagte Werner im Interview mit NDR 2.

Holstein bringt Führung nicht in die Pause

Werner hatte den während der Winterpause vom Bundesligisten FC Schalke 04 verpflichteten Angreifer Fabian Reese für die Startelf nominiert. Der gebürtige Kieler bildete mit Emmanuel Iyoha und Jae-Sung Lee die Offensive.

19.Spieltag, 29.01.2020 20:30 Uhr

Holstein Kiel

1

SV Darmstadt

1

Tore:

  • 1:0 Thesker (30.)
  • 1:1 Dursun (45.)

Holstein Kiel: Gelios - Neumann, Thesker, Wahl, van den Bergh - Meffert, Mühling, S. Özcan (81. Ignjovski) - Iyoha (64. M. Baku), Reese, J. Lee (87. Lauberbach)
SV Darmstadt: Schuhen - P. Herrmann, Dumic, Höhn, Holland - Pálsson, Paik (38. Schnellhardt), Skarke (66. Y. Stark), T. Kempe, Marvin Mehlem - Dursun (86. Platte)
Zuschauer: 9600

Weitere Daten zum Spiel

Die Zuschauer im Holsteinstadion bekamen in der ersten Viertelstunde außer Zweikämpfen in der Spielfeldmitte herzlich wenig geboten. Nach und nach aber erarbeiteten sich die Schleswig-Holsteiner Vorteile, setzten sich in der gegnerischen Hälfte fest und sorgten zunehmend für Torgefahr. Zunächst probierte es Reese (17./21.) mit Flachschüssen, die aber Darmstadts Keeper, der Ex-Rostocker Marcel Schuhen, sicher parierte. Die "Störche" ließen aber jetzt nicht nach. Ein Schuss von Lee aus 22 Metern klatschte an den Pfosten, den Abpraller setzte Iyoha rechts ans Außennetz (22.). Allzu lange mussten sich die Kieler über diese vergebene Top-Chance allerdings nicht grämen. In der 30. Minute erhielten sie den Lohn für ihre Bemühungen: Eine Flanke von Lee köpfte Stefan Thesker zum 1:0 ein. Alles sah auch danach aus, als sollte Holstein damit in die Pause gehen können. Doch nix da! In der 45. Minute glich Serdar Dursun im Anschluss an einen Freistoß zum schmeichelhaften 1:1 für die "Lilien" aus.

Kiels Baku fast mit dem "Lucky Punch"

Die erste gute Gelegenheit nach Wiederanpfiff besaßen die Norddeutschen. Nach Kopfballvorlage setzte Lee den Ball knapp über das Gäste-Tor (48.). Gegen Mitte des zweiten Abschnitts bot die Partie wieder einen ähnlich dünnen Unterhaltungswert wie in ihrer Anfangsphase. Den Kielern gelang es nicht mehr, sich gute Torchancen zu erarbeiten. In der Schlussphase war es weitgehend unansehlich, was die Teams zeigten. Vollkommen unvermittelt wäre Kiel beinahe noch der "Lucky Punch" gelungen, doch ein Schuss des eingewechselten Makana Baku fand nicht den Weg ins Tor (90.).

Weitere Informationen
Fußball-Tabelle © Panthermedia,  Screenshot/NDR Foto: Tobias Eble

Ergebnisse und Tabelle 2. Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 29.01.2020 | 23:03 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Frust bei den HSV-Profis Sonny Kittel (l.), Stephan Ambrosius und Aaron Hunt (r.) © Witters

Herber Rückschlag: HSV verliert Nachholspiel in Sandhausen

Das Zweitliga-Kellerkind war gerade erst aus der Corona-Quarantäne zurückgekehrt, die Hamburger fanden aber kein Mittel. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr