Haris Duljevic im Trikot von Olympique Nimes © Imago Images

Hansa Rostock: Neuzugang Duljevic soll Ausfälle kompensieren

Stand: 12.09.2021 09:56 Uhr

Fußball-Zweitligist FC Hansa Rostock hat sich noch einmal personell verstärkt. Der Aufsteiger nahm den vereinslosen Mittelfeldspieler Haris Duljevic für zwei Jahre unter Vertrag.

"Er ist ein Spieler, der offensiv variabel einsetzbar ist. Wir hoffen, dadurch mehr Flexibilität zu bekommen. Da Maurice Litka und Tobias Schwede verletzungsbedingt länger ausfallen, wollten wir nochmal handeln", sagte Hansa-Trainer Jens Härtel am Freitag. Der 27 Jahre alte Offensivmann aus Bosnien-Herzegowina, der bei Hansa die Nummer 10 erhält, stand bis zum Sommer beim französischen Erstliga-Absteiger Olympique Nimes unter Vertrag und spielte zuvor auch für Hansas Zweitliga-Rivalen Dynamo Dresden. "Ich sehe ihn auf der rechten oder linken Außenbahn. Er hat zuletzt individuell trainiert und könnte in ein bis zwei Wochen eine Option sein", so Härtel.

Litka musste sich nach einem Kreuzbandriss, den er sich im Herbst zugezogen hatte, einer weiteren Operation unterziehen. Der ebenfalls über Monate verletzte Schwede laboriert an Oberschenkelbeschwerden.

Gegen Darmstadt wieder mehr personelle Alternativen

Für das Heimspiel heute (13.30 Uhr, im Livecenter bei NDR.de) gegen Darmstadt 98 hat Härtel wieder mehr personelle Alternativen. Die beiden Mittelfeldspieler Hanno Behrens und Calogero Rizzuto, die im Auswärtsspiel bei Werder Bremen (0:3) erkrankt und verletzt gefehlt hatten, sind wieder Kandidaten für die Startelf. Zudem bietet sich der in der Länderspielpause vom Karlsruher SC verpflichtete Lukas Fröde als Verstärkung für die Vierer-Abwehrkette an.

Nach zwei Niederlagen in Folge sind die ordentlich in die Saison gestarteten Rostocker unter Zugzwang geraten. Daheim gingen beide bisherigen Spiele gegen den KSC (1:3) und Dynamo Dresden (1:3) verloren. "Wir werden stabiler ins nächste Spiel gehen und wollen den Kasten möglichst sauber halten", kündigte Behrens an.

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 12.09.2021 | 22:50 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Hansa Rostock

2. Bundesliga

Mehr Fußball-Meldungen

Sportdirektor Michael Mutzel vom Hamburger SV © Witters Foto: Wolfgang Zink

Keine Einigung zwischen HSV und Ex-Sportchef Mutzel vor Gericht

Der HSV bot eine Abfindung in Höhe von 100.000 Euro. Dies lehnte der 43-Jährige ab, sodass es wohl einen weiteren Termin vor Gericht gibt. mehr