Stand: 23.02.2020 16:05 Uhr

Greift Hansa Rostock jetzt im Aufstiegsrennen an?

von Florian Neuhauss, NDR.de

Trainer Jens Härtel von Hansa Rostock wird nicht müde zu betonen, wie eng es in der Dritten Liga zugeht. In jedem Spiel würden Kleinigkeiten entscheiden. Wer das vor einiger Zeit noch als eine dem Profifußball eigenen Phrasen abgetan hat, sollte jetzt einen Blick auf die Tabelle werfen. Während die eine Hälfte der Clubs im Kampf um den Klassenerhalt steckt, darf sich die andere Hälfte noch berechtigte Hoffnungen auf den Aufstieg in die Zweite Liga machen. Der 3:0-Sieg gegen den FC Ingolstadt soll das Pendel bei Hansa nun in die richtige Richtung ausschlagen lassen: "Die drei Punkte haben erst mal geholfen, von unten wegzukommen", sagte Torschütze Nils Butzen und fügte hinzu: "Ich möchte lieber oben mitspielen, als im Niemandsland der Tabelle rumzuschwimmen. Mein Blick geht nach oben."

Gut trainiert, Härtel-Matchplan geht auf

38 Punkte haben die Mecklenburger nun auf dem Konto, der Rückstand auf Tabellenplatz drei beträgt nur vier Zähler. "Ein halbes Auge" richtet auch Lukas Scherff mittlerweile auf die Aufstiegsränge. Im Spiel hatte der Mittelfeldmann den Butzen-Treffer per "No-Look-Pass" vorbereitet und die "Kogge" damit auf Kurs Richtung elften Saisonsieg gebracht. Zufall war die Torvorbereitung allerdings keineswegs: "Da hat sich das Training gelohnt."

Überhaupt hatte Härtel seine Mannen offenbar sehr gut vorbereitet. Der sonst so nüchterne Fußballlehrer geriet ob der Darbietung seines Teams richtig ins Schwärmen: "Es war eine Freude für mich zu sehen, wie die Mannschaft umsetzt, was wir uns vorgenommen hatten. Die Tore waren schön rausgespielt, und wir hatten noch einige Chancen mehr." Der Coach freute sich über "eine runde Leistung von allen".

Hansa-Fans contra Torschütze Verhoek

Für Ärger sorgte nur ein Zwist zwischen John Verhoek, der zum 2:0 getroffen hatte, und Teilen der Fans. Die Anhänger hatten in der Kurve drei Spruchbänder entrollt. "Lieber ans Tore schießen gewöhnen, als die eignen Fans zu verhöhnen. Reiß dich zusammen Verhoek!!!" war darauf zu lesen. Über die Stränge schlugen später einzelne, die den Stürmer nach dessen Auswechslung beim Gang um den Platz beschimpften und sogar mit Gegenständen bewarfen. "Ich bin noch bei keinem Verein ausgepfiffen worden", kann der 30-Jährige das Verhalten dieser Stadionbesucher nach wie vor nicht verstehen. Bei Hansa-Partien habe er schon Pfiffe gehört, als er sich nur aufgewärmt oder ein paar Minuten als Joker gespielt habe. "Das ist schade, weil ich immer mein Bestes versuche."

Gute Laune, großer Optimismus vor Münster-Spiel

Dafür ist die Stimmung innerhalb der Mannschaft offenbar sehr gut.

Aaron Opoku versuchte seinen Sturmpartner während der Interviews nach dem Spiel mit Grimassen und Gesten abzulenken. Der im Spiel fehlende Mitspieler Mirnes Pepic holte sich, während Verhoek Fragen beantwortete, sogar ein Autogramm auf das Stadionheft. "Das ist für eine ganz besondere Sammlung bei mir zu Hause", meinte Pepic und lachte.

Gute Laune und gute Leistungen bedingen sich sicher gegenseitig - 13 Zähler haben die Rostocker aus den jüngsten sechs Partien geholt. "Jetzt ist der Abstand nach oben natürlich wieder geringer. Aber dann muss das nächste Spiel auch gewonnen werden, damit wir dann wirklich Anschluss haben", betonte Butzen. Montag in einer Woche (19 Uhr/im Liveticker) gastiert Hansa bei Preußen Münster - und Härtel warnt (natürlich): "Es wird nicht einfach. Das ist in dieser Liga so. Münster steht mit dem Rücken zur Wand. Auf dieses Spiel müssen wir uns total einlassen." Seine Spieler gehen die Aufgabe aber selbstbewusst an: "Wenn wir eine Leistung wie gegen Ingolstadt zeigen, wird es schwer, uns zu schlagen", unterstrich Butzen und Scherff ging noch einen Schritt weiter: "Auswärts werden dann wieder drei Punkte geholt."

Weitere Informationen

Heimsieg gegen Ingolstadt: Hansa klopft oben an

Der FC Hansa Rostock hat seine Erfolgsserie in der Dritten Liga fortgesetzt. Am Sonnabend gewannen die Mecklenburger auch gegen den Tabellenzweiten FC Ingolstadt 04. mehr

Ergebnisse und Tabelle 3. Liga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Nordmagazin | 22.02.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Sport

44:56
Sportclub
02:49
Schleswig-Holstein Magazin