Dritte Liga: Ab der Rückrunde wieder fünf Wechsel möglich

Stand: 06.01.2021 16:01 Uhr

Die Fußball-Drittligisten kehren wieder zu fünf Auswechslungen pro Mannschaft und Spiel zurück, so wie es in den ersten beiden Profiligen üblich ist. Das haben die Club-Manager auf ihrer Tagung am Mittwoch beschlossen.

Die endgültige Entscheidung darüber trifft nun das DFB-Präsidium. Grünes Licht des Gremiums gilt als Formsache, die Änderung für alle Clubs soll zum Rückrundenstart am 20. Spieltag (22. bis 24. Januar) gelten. Mögliche Nachholspiele aus der Vorrunde, die erst zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden, sind im Sinne der Chancengleichheit von dieser Änderung noch ausgenommen. Der Vorschlag, die Spieltagskader von 18 auf 20 Akteure zu erhöhen, fand indes keine mehrheitliche Zustimmung und wurde damit abgelehnt.

"Aufgrund der Entwicklungen in den vergangenen Wochen sind wir - wie die Mehrheit der Vereine - zu dem Schluss gekommen, dass die Erhöhung des Wechselkontingents nötig geworden ist." Hansa-Vorstandschef Robert Marien

Die beiden zusätzlichen Auswechslungen waren zuletzt in der Endphase der vergangenen Saison erlaubt, als innerhalb von fünf Wochen elf Spieltage anstanden. Doch um Kosten zu sparen - vor allem im Hinblick auf Einsatz- und Erfolgsprämien - votierten die meisten Clubs im Sommer dafür, zur alten Regelung zurückzukehren. So hatte beispielsweise auch Hansa Rostocks Sportchef Martin Pieckenhagen im NDR argumentiert.

Englische Wochen sorgen für Umdenken

Mittlerweile sieht das anders aus - wegen zahlreicher ausgefallener Partien drohen erneut mehrere englische Wochen. In der laufenden Saison gab es bereits 18 Absagen, nur sieben Teams kommen bisher auf die volle Anzahl von 17 Spielen. Bis Ende des Monats stehen neun Nachholspiele an.

Auch Hansa-Coach Jens Härtel, der zudem mit seinem Team noch im Landespokal vertreten ist, hatte für das erhöhte Wechselkontingent plädiert: "So kann man eher reagieren und trotzdem hinten raus müde Spieler ersetzen." Tom Eilers, Vorsitzender des Ausschusses Dritte Liga, sprach von einer Entscheidung im "Sinne der Verletzungsprävention und der besseren Belastungssteuerung". Es sei "richtig, dass der Gesundheit der Spieler die höchste Priorität eingeräumt wird".

Weitere Informationen
Tabelle der 3. Fußball-Bundesliga © Panthermedia, NDR.de/Screenshot Foto: Alexander Ricci

Ergebnisse und Tabelle 3. Liga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 06.01.2021 | 12:25 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Thomas Schulz, Vize-Präsident des HSV e.V. © Witters

HSV-Machtkampf: Vize-Präsident Schulz weist Vorwürfe zurück

Die HSV-Gremien haben eine außerordentliche Mitgliederversammlung beantragt, auf der Thomas Schulz abgewählt werden soll. mehr

Almuth Schult im Wolfsburger Trikot für die Saison 2020/2021. Im Hintergrund rechts ihre Konkurrentin Friederike Abt. © imago images / regios24

VfL-Frauen: Schult erstmals seit 2019 wieder im Tor

Nationaltorhüterin Almut Schult hat beim VfL Wolfsburg in einem Testspiel gegen Frankfurt ihr Comeback gegeben. mehr

Maurice Trapp, Kapitän des VfL Osnabrück © imago images / Claus Bergmann

Nach Desaster beim HSV: Osnabrück will gegen Aue die Wende

Aus den jüngsten fünf Spielen setzte es vier Niederlagen für die Niedersachsen. Ein Problem ist die Heimschwäche des VfL. mehr

Yannick Gerhardt vom Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg © imago images / regios24

VfL Wolfsburg: Was wird aus Gerhardt?

Yannick Gerhardt hat jüngst mit starken Leistungen bei den "Wölfen" überzeugt. Die Vertragsverlängerung steht aber noch aus. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr