Stand: 16.04.2019 15:03 Uhr

VfL Wolfsburg: Glasner wird wohl der neue Coach

Oliver Glasner wird ab Sommer den VfL Wolfsburg trainieren.

Oliver Glasner wird nach übereinstimmenden Medienberichten ab Sommer neuer Coach beim Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg und damit wohl Nachfolger von Bruno Labbadia, der seinen auslaufenden Vertrag bei den Niedersachsen nicht verlängert hat. Der Österreicher zählte neben Marco Rose (jetzt Mönchengladbach) von Anfang an zu den Top-Kandidaten bei den "Wölfen". Eine offizielle Bestätigung des VfL gibt es noch nicht, sie soll aber "in den nächsten Tagen" erfolgen, heißt es. Nach der 0:2-Niederlage in Leipzig hatte Wolfsburgs Sportchef Jörg Schmadtke lediglich erklärt, dass die Kandidaten-Gespräche "weitestgehend abgeschlossen" seien.

Glasner steht für Pressing und Offensivfußball

Für Glasner wäre Wolfsburg die erste Station im Ausland. Vertraglich ist er noch bis 2022 an den Linzer ASK gebunden, wo er seit 2015 gleichzeitig als Sportdirektor und Trainer arbeitet. Zuvor war der Ex-Profi (mehr als 500 Spiele in der österreichischen Bundesliga) Co-Trainer unter Roger Schmidt bei RB Salzburg und anschließend beim SV Ried tätig. Der 44-Jährige gilt als exzellenter Spieler-Entwickler und Taktierer, legt großen Wert aufs Pressing und eine offensive Spielweise. Experten vergleichen ihn mit Adi Hütter, den aktuellen Coach von Eintracht Frankfurt.

Die Trainer des VfL Wolfsburg

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 16.04.2019 | 15:25 Uhr

Mehr Sport

02:17
Hamburg Journal