Wolfsburgs Wout Weghorst, Ridle Baku und Maximilian Arnold (r.) bejubeln einen Treffer. © dpa-Bildfunk Foto: Peter Kneffel/dpa

2:0-Erfolg - Wolfsburg trotzt Augsburg und dem Videobeweis

Stand: 06.02.2021 18:00 Uhr

Der VfL Wolfsburg hat seine Erfolgsserie mit einem 2:0 (1:0) in der Bundesliga beim FC Augsburg ausgebaut. Dabei ließ der Videobeweis gleich zweimal den Jubel der "Wölfe" ersticken.

von Florian Neuhauss

Hauptfigur eines abwechslungsreichen Spiels war Nationalspieler Ridle Baku. Einmal traf der 22-Jährige regulär, gleich zweimal griff seinetwegen der Kölner Keller ein. Doch wegen einer erneut auch defensiv sehr starken Vorstellung des VfL brannte trotzdem nichts an. Es war bereits der fünfte Zu-null-Pflichtspielsieg in Serie, mit dem die Wolfsburger ihren dritten Tabellenplatz festigten.

"Wir sind sehr, sehr zufrieden. Das war eine perfekte englische Woche", erklärte Baku. "Wir befinden uns auf Kurs und wollen uns oben festsetzen." Auf Kurs in die Champions League? Wich Baku der Antwort noch aus, wurde Torjäger Wout Weghorst deutlicher: "Wir stehen auf dem dritten Platz und das muss unser Ziel sein. Wenn wir nicht nachlassen, ist etwas Schönes drin."

Wolfsburg lockt Augsburg - und schlägt zu

Auch wenn das 0:0 in der Anfangsphase anderes vermuten lässt, war die Partie schon zu Beginn sehenswert. Beide Teams suchten ihre Chancen, es ging hin und her. Wolfsburg zeigte dabei die deutlich bessere Spielanlage, wie am Reißbrett liefen teilweise die Kombinationen. Zweimal forderten die "Wölfe" Elfmeter, aber der Ex-Wolfsburger Felix Uduokhai hatte sich beide Male nicht regelwidrig eingesetzt (11./14.).

Weitere Informationen
Fußball und Tabelle © picture-alliance/ dpa, NDR.de/Screenshot Foto: Patrick Bernard

Ergebnisse und Tabelle Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Doch den Augsburgern schien der offene Schlagabtausch zu heikel zu sein. In der Folge konzentrierten sie sich vor allem darauf, den VfL vom Tor fernzuhalten - erfolgreich. Doch just, nachdem sich die Fuggerstädter mal wieder hinten rausgetraut hatten, Daniel Caligiuri scheiterte an seinem alten Teamkollegen Koen Casteels (33.), schlug Wolfsburg mit einem Konter eiskalt zu. Yannick Gerhardt bediente Wout Weghorst und der erzielte mit einem herrlichen Lupfer das 1:0 (38.).

Baku trifft zweimal, nur ein Tor zählt

Nun mussten die Gastgeber kommen - und ließen sich kurz nach der Pause erneut auskontern. Wieder spielte Gerhardt den finalen Pass, seine Hereingabe verwertete Baku zum vermeintlichen 2:0 (55.). Doch per Videobeweis wurde der Treffer wegen einer knappen Abseitsstellung Bakus nicht gegeben.

Doch nur drei Minuten später traf der gebürtige Mainzer erneut - und diesmal zählte das Tor. Nach einem verunglückten Schuss von Weghorst war Baku am langen Pfosten zur Stelle, jubelte aber erst mit Verzögerung so richtig. Dabei bestanden dieses Mal keinerlei Zweifel an der Rechtmäßigkeit des 2:0.

Auch Arnolds Treffer zählt nach Videobeweis nicht

Die Wolfsburger hatten noch nicht genug. In der 61. Minute hatte Weghorst bereits das dritte Tor auf dem Fuß, scheiterte aber an FCA-Fänger Rafal Gikiewicz. Kurz darauf machte wieder der Videobeweis den Wolfsburgern einen Strich durch die Rechnung: Wie zuvor stand Baku, der Maximilian Arnolds Schuss noch mit der Fußspitze berührte, knapp im Abseits (69.).

Allerdings fehlten den Hausherren an diesem Nachmittag offensichtlich die Mittel, die zweitbeste Abwehr der Bundesliga in Gefahr zu bringen. An John Anthony Brooks und Maxence Lacroix bissen sich die bayrischen Schwaben die Zähne aus. Am Ende durfte sich Casteels schon über das siebte Liga-Spiel ohne Gegentor freuen.

20.Spieltag, 06.02.2021 15:30 Uhr

FC Augsburg

0

VfL Wolfsburg

2

Tore:

  • 0:1 Weghorst (38.)
  • 0:2 R. Baku (59.)

FC Augsburg: Gikiewicz - Gumny, Gouweleeuw, Uduokhai, Pedersen - Strobl (77. Civeja), Gruezo (77. Oxford) - D. Caligiuri (67. Jensen), Bénes (66. M. Richter), Hahn (86. Vargas) - Niederlechner
VfL Wolfsburg: Casteels - Mbabu, Lacroix, Brooks, Paulo Otavio - Schlager (68. Guilavogui), Arnold - R. Baku (90.+1 Victor), Gerhardt (78. Philipp), Steffen (78. Brekalo) - Weghorst (90.+1 Bialek)
Zuschauer:

Weitere Daten zum Spiel

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 07.02.2021 | 22:50 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Zuschauer beim Spiel Hansa Rostock gegen Halle. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild pool Foto: Bernd Wüstneck

Hansa Rostock darf gegen Lübeck vor 7.500 Zuschauern spielen

Das Kabinett in Mecklenburg-Vorpommern hat grünes Licht gegeben. Am Sonnabend kann Hansa aufsteigen. Der NDR überträgt das Spiel live. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr