Stand: 10.04.2020 12:38 Uhr

Werder-Coach Kohfeldt hofft auf "kleine neue Saison"

Trainer Florian Kohfeldt von Werder Bremen © picture alliance/dpa Foto: Uwe Anspach
Hat die Corona-Pause Werder vielleicht sogar gut getan, Florian Kohfeldt?

Seit Dienstag dürfen auch die Profis von Werder Bremen wieder trainieren. Maximal vier Spieler kann Coach Florian Kohfeldt dabei gleichzeitig auf den Platz bitten - und der Abstand muss gewahrt bleiben. Widrige Umstände, aber der Fußball-Bundesligist muss sich für den Tag X rüsten, sollte die unterbrochene Saison wirklich zu Ende gespielt werden. Dass die dann anstehenden Geisterspiele ein Nachteil für sein Team sein könnten, glaubt der 37-Jährige nicht, vielmehr rechnet er mit einer neuen, für Werder besseren Situation.

"Es würde eine kleine neue Saison beginnen. Mit einer sehr schlechten Ausgangslage für uns, aber keinesfalls mit einer aussichtslosen", sagte Kohfeldt im neuen Podcast "Die NDR 2 Bundesligashow". Vor der Pause habe er beim Tabellenvorletzten und im Umfeld eine "negative Dynamik" in den Köpfen wahrgenommen. Und jetzt? "Das alles ist weg. Wir würden im Prinzip neu beginnen."

Neuer Podcast
Das Titelbild des NDR 2 Bundesligashow-Podcasts © istockphoto Foto: Aksonov

Die NDR 2 Bundesligashow

Eure Dosis Fußball vor dem Spieltag. Promis. Meinung. Und: ein riesiges Archiv voll Nostalgie. bundesligashow@ndr.de mehr

Kohfeldt vertraut Politikern und Experten

Aber geht das überhaupt: Die Bundesliga absolviert Geisterspiele, während weiter Geschäfte geschlossen bleiben müssen? "Ich bin froh, dass ich diese Frage nicht beantworten muss", betonte Kohfeldt, der im Interview viele Male darauf hinwies, dass es gerade Wichtigeres als Fußball gebe. Die Gesellschaft habe eine komplexe Situation durchzustehen - nicht nur gesundheitlich, sondern auch wirtschaftlich und sozial. Das stehe an erster Stelle.

Trainer Florian Kohfeldt von Werder Bremen © imago images/Nordphoto Foto: Kokenge
Werder-Trainer Florian Kohfeldt und seine Spieler dürfen wieder auf den Platz.

"Wenn der Fußball aber seinen Teil dazu beitragen und vielleicht auch ein Teil der Lösung sein kann, dann sollten wir das auch annehmen", sagte der Bremer Fußballlehrer.

Die Entscheidung überlasse er "den gewählten Volksvertretern und Experten", die es auch ohne Zwischenrufe schon schwer genug hätten. Deshalb würde er jede Ansage "ohne zu murren" akzeptieren.

"Das ist jetzt eine absolute Extremsituation"

Da aber nach wie vor nicht abzusehen ist, ob wirklich - wie zum Beispiel Clubchef Martin Kind von Hannover 96 glaubt - im Mai wieder der Ball rollt, bleibt die Lage verzwickt. "Die Bundesliga ist schon im normalen Alltag kaum vorher abzubilden, auf vieles kann man sich nur bedingt vorbereiten. Das ist jetzt die absolute Extremsituation, die es so noch nie gegeben hat", erklärte Kohfeldt, der sich auf seine "Gefühle und rationalen Gedanken" verlässt.

Weitere Informationen
Claudio Pizarro von Werder Bremen © imago images/Bernd König

Werder: Der leise Abschied des Claudio Pizarro

Traurig wird Claudio Pizarros Karriereende nach dieser Saison auf jeden Fall - zumal unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Doch es könnte richtig bitter werden, wenn Werder Bremen absteigt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Bundesligashow | 11.04.2020 | 15:30 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/sport/fussball/Bundesliga-Werder-Bremen,werder12576.html

Mehr Fußball-Meldungen

Osnabrücks Bryan Henning (l.) schaut dem Ball hinterher, den Aues Keeper Martin Männel fängt. © imago images / revierfoto

0:1 gegen Aue - VfL Osnabrück ist aus dem Tritt geraten

Das 0:1 gegen Erzgebirge Aue war bereits die fünfte Heimniederlage in Folge. Luc Ihorst sah zudem die Rote Karte. mehr

Die Bremer Tahith Chong (v.l.), Jean-Manuel Mbom, Theodor Gebre Selassie und Felix Agu jubeln © imago images/Sven Simon Foto: Elmar Kremser

Tugend aus der Not: Jugend forsch bei Werder Bremen

Gezwungenermaßen haben die Bremer in der Hinrunde auf junge und unbekannte Spieler gesetzt. Der Erfolg kann sich durchaus sehen lassen. mehr

Holstein-Trainer Markus Anfang. © Witters Foto: TayDucLam

"Ein besonderes Spiel": Holstein Kiel zu Gast bei Ex-Coach Anfang

Nach drei sieglosen Zweitligaspielen in Folge will die KSV im Aufstiegsrennen in Darmstadt die Trendwende schaffen. mehr

Lukas Hinterseer © Witters

HSV: Hinterseer-Abgang nach Südkorea perfekt

Der Angreifer war beim Zweitligisten in dieser Saison nicht über die "Joker"-Rolle hinausgekommen. Er spielte nur vier Mal. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr