Stand: 03.04.2013 15:45 Uhr  | Archiv

Als der Hunger Helmut Schön zu St. Pauli trieb

Helmut Schön im Trikot der deutschen Nationalmannschaft 1940 © picture-alliance/ dpa/dpaweb
Helmut Schön im Trikot der deutschen Nationalmannschaft 1940.

Der ehemalige Nationalspieler und spätere Bundestrainer Helmut Schön (1915-1996) ist als "Mann mit der Mütze" zur Legende geworden. Und auch an der Geschichte des FC St. Pauli hat der gebürtige Dresdner seinen Anteil - wenn auch nur einen kleinen: Nach dem Zweiten Weltkrieg kamen viele sehr gute Fußballer auf den Kiez, halfen so beim Neuaufbau bei St. Pauli und begründeten die "Wunderelf". Schon damals ging es bei vielen um die Fleischeslust, jedoch nicht etwa im Rotlichtmilieu auf der Reeperbahn. Die Spieler hatten schlichtweg Hunger und Schlachtermeister Karl Miller unterstützte den Verein als Mäzen mit seinen Waren vom Großneumarkt. So fand auch Schön den Weg nach Hamburg. Er und seine Mannschaftskameraden gingen als "Fleisch-Legionäre" in die Historie ein.

Schön hätte gar nicht spielen dürfen

Karl Miller junior trug das Trikot der Hamburger und hatte durch seine Zeit in Dresden gute Kontakte zum deutschen Spitzenclub Dresdner SC. Diese nutzte der Nationalspieler, als Dresden nach dem Krieg in Schutt und Asche lag, um ehemalige Teamkollegen die Elbe aufwärts zu lotsen. Unter ihnen war Offensivspieler Schön, der so immerhin drei Partien für die Kiezkicker in der Oberliga absolvierte und auch beim Derby gegen den Hamburger SV (0:2) am 30. November 1947 zum Einsatz kam. Dabei wusste Schön auch 1973 noch immer nicht, ob er überhaupt spielberechtigt gewesen war. "Man erzählte mir, es sei alles in Ordnung. Geglaubt habe ich nie daran", zitierte ihn das "Hamburger Abendblatt". Sein ehemaliger Mitspieler Heinz Hempel erklärte später, es habe tatsächlich keine gültige Spielerlaubnis gegeben. Für die Fußballer war das aber ohnehin Nebensache, wollten sie doch vor allem eines: satt werden.

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 03.04.2013 | 22:40 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Trainer Daniel Thioune vom Hamburger SV © Witters Foto: Tim Groothuis

HSV: Reifeprüfung bestanden

Der Zweitliga-Primus stellt beim 4:2-Sieg in Braunschweig Nehmerqualitäten unter Beweis, die er in dieser Form lange nicht gezeigt hatte. mehr

Hannovers Torschütze Marvin Ducksch (r.) und Genki Haraguchi bejubeln einen Treffer. © imago images / HMB-Media

Livecenter: Hannover, Kiel und St. Pauli führen!

Hannover, Kiel und St. Pauli kämpfen heute um wichtige Zweitliga-Punkte. In der Dritten Liga spielen Meppen und Lübeck. Die Partien jetzt hier im Livecenter. mehr

Werder Bremens Coach Florian Kohfeldt (r.) und Trainer Bruno Labbbadia von Hertha BSC © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild/POOL s Foto: Soeren Stache

Nach Werder-Pleite: Labbadia als Hertha-Coach entlassen

Der Trainer war in Berlin glücklos. Im Norden machte er sich zuvor einen Namen. Seine Karriere in Bildern. Bildergalerie

Wolfsburg Ridle Baku (l.) bejubelt sein Tor zum 0:1 mit dem Wolfsburger Kevin Mbabu. © picture alliance/dpa/AFP/Pool Foto: Ina Fassbender

Wolfsburgs Minimalisten auf Champions-League-Kurs

Dank einer starken Defensive gelang den Niedersachsen ein 1:0 in Leverkusen und der lang ersehnte Dreier gegen ein Top-Team. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr