Stand: 16.05.2012 14:00 Uhr  | Archiv

Sechs Monate Werder-Trainer: Aad de Mos

Werder Bremen stellt Trainer Aad de Mos (2.v.l.) vor. © imago/Oliver Hardt
Werder Bremen präsentiert Trainer Aad de Mos (2.v.l.).

Nach dem Abschied von Otto Rehhagel präsentierte Bundesligist Werder Bremen am 1. Juli 1995 stolz eine vermeintlich große Lösung. Der Niederländer Aad de Mos (im Bild 2.v.l.) übernahm das Ruder. Vize-Präsident Klaus-Dieter Fischer (l.), Präsident Dr. Franz Böhmert (2.v.r.) und Schatzmeister Manfred Müller (r.) kamen bei der Präsentation des neuen Trainers vor der Saison 1995/1996 gar nicht mehr aus dem Schwärmen heraus. Dass die Vereinsoberen daneben gegriffen hatten, merkten sie aber schnell. Schon nach der Hinrunde zogen Böhmert und Co. die Reißleine und verkündeten das Aus von de Mos am 9. Januar 1996. Seine Bilanz in 17 Liga-Spielen: drei Siege, acht Remis, sechs Niederlagen und Platz 15.

VIDEO: De Mos und Werder: Nur ein Missverständnis? (3 Min)

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 20.01.2013 | 22:30 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Julian Riedel (l.) vom FC Hansa Rostock im Duell mit Raphael Obermair vom 1. FC Magdeburg © picture alliance/Fotostand

1:1 in Magdeburg - Hansa Rostocks Durststrecke hält an

Der Drittligist ist nun seit vier Partien sieglos und nur noch Tabellenneunter. John Verhoek trifft zum Ausgleich. mehr

Nico Neidhart (l.) vom FC Hansa Rostock im Duell mit Sirlord Conteh vom 1. FC Magdeburg © picture alliance/Fotostand
4 Min

Hansa Rostock spielt in Magdeburg nur remis

Die Hanseaten siegen auch beim Vorletzten nicht. Dabei hatte die Härtel-Elf in den Schlussminuten hochkarätige Chancen. 4 Min

Lübecks Sven Mende (l.) im Laufduell mit dem Lauterer Adam Hlousek. © picture alliance/promediafoto Foto: Michael Deines

VfB Lübeck verliert ohne Trainer Landerl beim FCK

Nach vier Siegen in Folge hat Fußball-Drittligist VfB Lübeck am Mittwochabend in Kaiserslautern mit 0:1 verloren. mehr

Die argentinische Fußball-Legende Diego Maradona bei der WM 2018 in Russland. © imago images / ITAR-TASS

Trauer um Fußball-Legende Diego Maradona

Der frühere argentinische Fußball-Star Diego Maradona ist tot. Der Weltmeister von 1986 starb im Alter von 60 Jahren. Alles zum Thema bei sportschau.de. extern

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr