Stand: 16.05.2012 14:00 Uhr  | Archiv

Sechs Monate Werder-Trainer: Aad de Mos

Werder Bremen stellt Trainer Aad de Mos (2.v.l.) vor. © imago/Oliver Hardt
Werder Bremen präsentiert Trainer Aad de Mos (2.v.l.).

Nach dem Abschied von Otto Rehhagel präsentierte Bundesligist Werder Bremen am 1. Juli 1995 stolz eine vermeintlich große Lösung. Der Niederländer Aad de Mos (im Bild 2.v.l.) übernahm das Ruder. Vize-Präsident Klaus-Dieter Fischer (l.), Präsident Dr. Franz Böhmert (2.v.r.) und Schatzmeister Manfred Müller (r.) kamen bei der Präsentation des neuen Trainers vor der Saison 1995/1996 gar nicht mehr aus dem Schwärmen heraus. Dass die Vereinsoberen daneben gegriffen hatten, merkten sie aber schnell. Schon nach der Hinrunde zogen Böhmert und Co. die Reißleine und verkündeten das Aus von de Mos am 9. Januar 1996. Seine Bilanz in 17 Liga-Spielen: drei Siege, acht Remis, sechs Niederlagen und Platz 15.

VIDEO: De Mos und Werder: Nur ein Missverständnis? (3 Min)

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 20.01.2013 | 22:30 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Die HSV-Spieler verabschieden sich von den Fans. © WITTERS Foto: ValeriaWitters

0:2 gegen Hertha BSC: HSV verpasst Bundesliga-Aufstieg

Die Hamburger konnten am Montagabend im Relegations-Rückspiel nicht an ihre gute Leistung beim 1:0-Sieg in Berlin anknüpfen. mehr