Hansa Rostocks Fußballer Damian Roßbach (l.) und Hanno Behrens feuern sich über ein Tor. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Reinhardt

3:0! Hansa Rostock überrascht Hannover 96

Stand: 31.07.2021 15:23 Uhr

Hansa Rostock hat am zweiten Spieltag der zweiten Fußball-Bundesliga ein Ausrufezeichen gesetzt. Der Aufsteiger setzte sich am Sonnabend bei Hannover 96 mit 3:0 (1:0) durch. Die Niedersachsen enttäuschten auf ganzer Linie.

von Johannes Freytag

Hannover ließ fast alles vermissen, was beim 1:1 in Bremen vor einer Woche noch so gut funktioniert und beinahe zum Auswärtssieg gereicht hatte. Das Gästeteam von Trainer Jens Härtel hingegen zeigte eine reife Zweitliga-Leistung, stand defensiv sicher und sorgte durch schnelle Konter immer wieder für Gefahr. Mit dem ersten Saisondreier, den Hanno Behrens, John Verhoek und Nik Omladic mit ihren Treffern ermöglichten, kletterte Hansa in der Tabelle auf Platz acht. "Es ist für uns perfekt gelaufen", sagte Härtel und attestierte seiner Mannschaft, die Partrie "sauber heruntergespielt" zu haben. 96-Stürmer Marvin Ducksch hingegen haderte: "Wir sind nicht so in die Situationen gekommen, wie wir uns das vorgestellt haben."

Die Liga pausiert erst einmal eine Woche, die erste Runde im DFB-Pokal steht an. Hannover tritt am 7. August (15.30 Uhr) beim Regionalligisten Eintracht Norderstedt an, Hansa Rostock hat einen Tag später (18.30 Uhr) den Ligakonkurrenten 1. FC Heidenheim zu Gast.

Geplatzter Ball sorgt für Erheiterung

Zwar hatten die Hausherren ein leichtes spielerisches Übergewicht, aber lediglich einmal wurde es im ersten Durchgang brenzlig vor dem Hansa-Gehäuse, als Damian Roßbach nach einer Hereingabe von Sebastian Ernst beinahe ein Eigentor erzielte (11.). Für Erheiterung sorgte eine Szene in der 33. Minute: Nach einem Distanzschuss von Ernst platzte die Blase aus dem Ball heraus, trotz des unorthodoxen Flugverhaltens erwischte Hansa-Keeper-Markus Kolke das Spielgerät aber noch im Nachfassen.

Mit zunehmender Spieldauer aber hatten zumindest die 96-Fans im Stadion immer weniger zu lachen. War Hannovers Torwart Ron-Robert Zieler bei einer Doppelchance gegen Verhoek und Streli Mamba noch zur Stelle (39.), musste er sich kurz darauf geschlagen geben: Behrens zirkelte den Ball vom Strafraumrand gekonnt in den rechten Winkel - der Ex-Nationalkeeper streckte sich vergebens (40.).

Weitere Informationen
Eine Fußballtabelle vor eine Fußballmotiv © Colourbox Foto: Pressmaster

Ergebnisse und Tabelle 2. Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Verhoek trifft kurz nach Wiederbeginn

Keine 60 Sekunden nach Wiederanpfiff erfolgte die nächste kalte Dusche für Hannover 96. Nach einem Einwurf landete der Ball bei Verhoek, der Niederländer traf mit einem ansatzlosen Schlenzer zum 2:0 für Rostock (46.). Die 1.000 mitgereisten Hansa-Anhänger waren aus dem Häuschen und übertönten mit ihren Gesängen die übrigen 12.600 Zuschauer auf den Tribünen.

Mamba vergibt das mögliche 3:0, Ducksch das mögliche 1:2

96-Coach Jan Zimmermann reagierte mit der Hereinnahme von Hendrik Weydandt - als zweiter Stürmer sollte der 26-Jährige für mehr Offensivwucht sorgen. Doch gefährlicher blieben zunächst die Gäste: Mamba wurde von Calogero Rizzuto steil geschickt, scheiterte jedoch an Zieler (62.). Im Gegenzug kam Hannover beinahe zum Anschlusstreffer: Sei Muroya kombinierte sich in den Strafraum, bediente Ducksch, doch der war zu überrascht, um Kolke zu überwinden (63.) - nach mehr als einer Stunde Spielzeit war dies die erste herausgespielte Torgelegenheit der Niedersachsen.

Und es blieb bis zum Schlusspfiff die beste, ein Flachschuss von Valmir Sulejmani sorgte noch mal ein bisschen für Gefahr, Kolke packte aber sicher zu (75.). Ansonsten hatte Hansa wenig Mühe, die meist ideen- und harmlos vorgetragenen 96-Angriffen zu verteidigen. Und der eingewechselte Omladic überlupfte in der Nachspielzeit 96-Keeper Zieler zum 3:0 (90.+3).

2.Spieltag, 31.07.2021 13:30 Uhr

Hannover 96

0

Hansa Rostock

3

Tore:

  • 0:1 H. Behrens (40.)
  • 0:2 Verhoek (46.)
  • 0:3 Omladic (90. +3)

Hannover 96: Zieler - Muroya, Mar. Franke, Falette (46. Lamti), Hult (74. Sulejmani) - S. Ernst, Kaiser (59. Weydandt) - Stolze, Kerk (46. Ochs), Muslija (80. Dehm) - Ducksch
Hansa Rostock: Kolke - Neidhart, T. Meißner, Roßbach, Scherff (71. Omladic) - H. Behrens, Bahn (88. Rother) - Rizzuto, Ingelsson (71. Löhmannsröben), Mamba (64. Schumacher) - Verhoek (65. Munsy)
Zuschauer: 13600

Weitere Daten zum Spiel

VIDEO: Hannover 96 spielt gegen Hansa Rostock vor 15.000 Fans (3 Min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 31.07.2021 | 23:03 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Werder-Fans beim Heimspiel gegen Hertha BSC. © imago images / Nordphoto

Werder Bremen wieder vor vollem Haus

Der Bremer Senat hat den Weg freigemacht. Gegen den 1. FC Heidenheim am 1. Oktober wollen die Hanseaten die 2G-Regeln erstmals anwenden. mehr