Stand: 19.09.2023 14:43 Uhr

Ex-Rostocker Pannewitz wird doch kein MMA-Kämpfer

Der MMA-Kampf der früheren Bundesliga-Profis Kevin Pannewitz und Martin Fenin ist geplatzt. "Das Projekt wurde seitens Oktagon abgebrochen, aufgrund diverser Gründe. Ich finde es sehr schade, es hat 'ne Menge Spaß gemacht", schrieb der ehemalige Rostocker und Wolfsburger Spieler bei Instagram. Oktagon MMA hatte den Kampf ausrichten sollen. Auch die Agentur, mit der Pannewitz im Vorfeld des für September geplanten Kampfes zusammengearbeitet hatte, bestätigte die Absage am Dienstag. Der 31-Jährige galt einst als vielversprechender Nachwuchsspieler. Beim VfL Wolfsburg stand er 2012 vor dem Sprung in die Bundesliga. Disziplinlosigkeiten und Gewichtsprobleme verhinderten aber, dass er sich durchsetzte. | 19.09.2023 14:45

Mehr Sport-Meldungen

Holger Rune am Hamburger Rothenbaum © Witters

Tennis am Rothenbaum: Rune im Viertelfinale, zieht Zverev nach?

Drei der vier Viertelfinalduelle in Hamburg stehen fest. Am Abend will Lokalmatador Alexander Zverev die Runde der letzten Acht komplettieren. mehr