Gefüllte Weihnachtsgans mit Maronen und Mandarinen

von Gabriela Depenau

Zutaten (für 8-10 Personen):

  • 1 große (über 5 kg) Gans
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Mandarinen
  • 250 g Maronen
  • 4 Scheiben Toastbrot
  • 1 Ei
  • optional: Rosinen und Petersilie
  • 2-4 Dominosteine
  • 2 säuerliche Äpfel
  • nach Belieben: Honig und Rotwein

Die Gans gegebenenfalls ausnehmen, waschen und trocken tupfen. Von allen Seiten ordentlich salzen und pfeffern. Mandarinen schälen, Maronen fein hacken, Toastbrot würfeln. Alles in eine Schüssel geben, das Ei hinzufügen, salzen und pfeffern. Die Füllung gut vermengen. Tipp: Wer mag, verfeinert zusätzlich mit Rosinen und fein gehackter Petersilie.

Äpfel entkernen und Dominosteine hineindrücken. Den ersten Apfel in die Gans hineinstecken, dann die Füllung und die Dominosteine dazugeben und abschließend den zweiten Apfel hineinstecken. Mit Holzstäbchen gut verschließen und die Flügel mit einem Faden zusammenbinden.

Ofen auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen und ein tiefes Backblech mit Wasser füllen. Darüber den Rost mit der Gans setzen und 1 Stunde im Ofen garen. Danach den Braten anstechen, damit das Fett herausläuft, und die Temperatur auf 80-100 Grad herunterregeln. Bei dieser Niedriggartemperatur weitere 6 Stunden im Ofen lassen. Zwischendurch die Gans immer wieder mit dem herauslaufenden Fett übergießen.

Etwa ½ Stunde vor dem Ende der Garzeit die Gans mit Rotwein und Honig bepinseln. Das macht die Haut kross und lecker.

Mein schönes Land TV | Sendetermin | 06.12.2020

Rezepte finden

Mehr Rezepte der Kategorie "Fleisch - Geflügel"