Ostfriesischer Hefekloß "Klütje"

von Johanne Habbena

Zutaten:

  • 600 g Mehl
  • 250 ml Milch
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 1 Ei
  • 100 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz

Milch erhitzen und zusammen mit der Butter in eine Schüssel geben. Anschließend mit einem Teller abdecken und ein wenig ruhen lassen. Unterdessen heißes Wasser in einen Topf füllen, hier kommt später die Gugelhupfform mit dem Teig hinein. Damit kein Wasser an die Form mit dem Teig kommt, einen Abstandhalter, wie ein Gitter oder einen kleinen Topf, mit in den Topf geben. Den Topf zudecken und stehen lassen.

Nun die Milch und Butter mit einem Schneebesen verrühren, Zucker und zerkleinerte Hefe dazugeben und rühren. Dann das Ei dazugeben, gut verrühren. Nach und nach das Mehl unterrühren, bis der Teig nicht mehr klebt. Wenn das Rühren mit dem Schneebesen nicht mehr möglich ist, mit der Hand weiterkneten. Den Teig immer wieder in die Schüssel schlagen, um viel Luft in den Teig zu bringen, er soll schön weich sein. Den Teig dann in die Gugelhupfform geben und in den Topf mit dem warmen Wasser stellen, mit einem Küchentuch abdecken und mit einem Deckel verschließen, der Klütje braucht vor allem Wärme.

Der Teig geht - je nach Temperatur in der Küche - mindestens eine halbe Stunde. Anschließend wird der Hefeteig über dem Wasserbad eine gute Stunde bei mittlerer Hitze nur im Dampf gegart. Der Klütje soll dabei das Wasser nicht berühren.

Dazu passen eingelegte Birnen oder Kirschen sowie Vanillesoße.

Mein schönes Land TV | Sendetermin | 12.07.2020

Rezepte finden

Mehr Rezepte der Kategorie "Süßspeisen / Desserts"