Pizza vom Grill

Anmerkung:

Für die Zubereitung von Grill-Pizzen brauchen Sie einen Grill mit Deckel. Falls keiner vorhanden ist, kann man die Pizzen beim Backen auch mit einem Topf abdecken. Im geschlossenen Raum wird der Teig durch die starke Hitze von unten schnell knusprig, während der geschlossen Raum von oben etwas weniger Hitze an die Zutaten abgibt, sodass der Belag bei geringerer Temperatur ebenfalls garen und der Käse schmelzen kann. Die Zubereitung der Grill-Pizzen dauert nur wenige Minuten, deshalb ist es wichtig, dass alle Zutaten vorbereitet sind.

Grundzutaten für den Teig (für 5-6 Pizzen):

  • 500 g (Typ 405) Mehl
  • 42 g (1 Würfel) Hefe
  • 0,2 l Wasser
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zucker

Hefe in kleine Stücke teilen und mit etwas Zucker in eine Schüssel geben und quellen beziehungsweise flüssig werden lassen. Mehl in eine Schüssel geben, etwas Salz, aufgelöste Hefe und Wasser hinzufügen und alles mit der Küchenmaschine oder den Händen zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig etwa eine halbe Stunde - bei Zimmertemperatur - zugedeckt gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat. Noch einmal kurz durchkneten und erneut etwas stehen lassen.

Zutaten für die Tomatensoße:

  • 1 große Dose geschälte Tomaten
  • oder gewürfelte Tomaten
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL getrocknetes Oregano
  • ½ TL Zucker
  • 1 Prise Salz

Dosentomaten in ein Sieb schütten, den Saft auffangen und den Stielansatz der Tomaten entfernen. Das Fruchtfleisch zum Saft geben und alles zerstampfen (Kartoffelstampfer, Rührlöffel), bis ein grobes Püree entsteht. Die Soße mit Tomatenmark, Oregano, Salz und Zucker würzen.

Zutaten für den Belag (nach Wahl):

Gouda in feine Späne hobeln, Mozzarella würfeln und alle anderen Zutaten in Scheiben schneiden oder in Portionsstücke teilen.

Den Teig in Stücke teilen und portionsweise auf einer bemehlten Fläche dünn ausrollen. Bei den ersten Versuchen sollten die Teigplatten nicht zu groß sein. Den ausgerollten Teig auf den heißen Grill legen und sofort den Deckel schließen. Nach ein bis zwei Minuten ist der Teig bereits so stabil, dass er gewendet werden kann. Auf dem gewendeten Teig die Tomatensoße dünn verstreichen und mit Gouda und Mozzarella bestreuen. Anschließend nach Geschmack belegen und sofort den Deckel wieder schließen. Zwei bis drei Minuten backen, bis der Teig kross, der Käse zerlaufen und die Zutaten gar sind.

Da jeder Grill eine andere Hitze oder Beschaffenheit hat, ist es wichtig, den Garvorgang immer wieder zu prüfen. Heben Sie zum Beispiel die Pizzen an und kontrollieren Sie Farbe und Festigkeit der Teigböden. Falls der Teig von unten zu schnell verbrennt, unbedingt die Grillhitze verringern.

Zutaten für Pizza mit Ziegenfrischkäse und Feigen (für 4 Pizzen):

  • 250 g Pizzateig
  • 150 g Ziegenfrischkäse
  • 4 Feigen
  • 50 g schwarze Oliven
  • 50 g Pinienkerne
  • 2 EL Honig
  • 1 EL Oregano

Den Pizzateig in Portionsstücke teilen und auf einer bemehlten Fläche ausrollen. Die Feigen waschen und in dünne Scheiben schneiden. Den ausgerollten Pizzateig auf den Grill legen und bei geschlossenem Deckel ein bis zwei Minuten backen. Wenn die Teigplatten ausreichend fest sind, wenden und sofort mit Ziegenfrischkäse bestreichen. Die Pizzen mit Feigenscheiben, Pinienkernen und Oliven belegen und mit etwas Honig beträufeln. Zum Schluss etwas Oregano darüber streuen, dann den Grilldeckel schließen und die Pizzen zwei bis drei Minuten backen.

Koch/Köchin: Rainer Sass

Letzter Sendetermin: 26.06.2015