Gefüllte Hühnerbrust auf Minz-Erbsenpüree

Zutaten für die Hühnerbrust (für 4 Portionen):

  • 4 Hühnerbrüste
  • 100 g blanchierter und grob gehackter Spinat
  • 200 g Ricotta
  • 2 Eigelb
  • 8 Scheiben dünn geschnittener Bauchspeck
  • 160 g geschälte, schräg geschnittene Minikarotten
  • 1 geschälte und zerdrückte Knoblauchzehe
  • 100 ml Orangensaft
  • 50 ml Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Den Bauchspeck (alternativ: Pancetta) auf ein Backblech legen, mit Pergament-Papier abdecken, obendrauf ein weiteres Backblech legen. Zwei Stunden im Ofen bei 80 Grad garen, bis der Schinken trocken und brüchig ist. Alternativ kann man den Speck auch kross in einer Pfanne ausbraten und anschließend auf Küchenpapier entfetten.

Mit einem langen Messer eine tiefe Tasche in die Hühnerbrüste schneiden. Ricotta mit Spinat und Eigelb vermischen, mit Salz und Pfeffer würzen und die Hühnerbrüste damit füllen. Verschließen, beide Seiten mit wenig Öl einstreichen. Sollte noch Ricotta-Spinatmasse übrig sein, kann man diese auf den Hühnerbrüsten verteilen. Anschließend bei 200 Grad im Ofen garen, bis das Fleisch durch ist. Das dauert je nach Größe der Hühnerbrüste 20-30 Minuten. Falls nötig, zwischendurch die austretende Flüssigkeit der Füllung abgießen.

Knoblauch in wenig Öl erhitzen, bis er glasig ist. Karotten, Orangensaft, Salz und Pfeffer hinzufügen und bissfest dünsten.

Zutaten für die Chorizo-Soße:

  • 50 g geschälte und fein gehackte Zwiebeln
  • 2 geschälte und zerdrückte Zehen Knoblauch
  • 100 g scharfe, dünn geschnittene Chorizo
  • 1 EL Tomatenmark
  • 200 ml Hühnerbrühe
  • 100 ml Crème fraîche
  • 1/4 Bund feingeschnittener Schnittlauch
  • wenig Öl
  • Salz

Zwiebel in Öl anschwitzen, bis sie glasig ist. Knoblauch hinzufügen und zwei Minuten weiter erhitzen, Chorizo-Wurst hinzufügen und zwei Minuten erhitzen, dann Tomatenmark, Hühnerbrühe und Creme fraiche hinzufügen. Auf kleiner Flamme fünf Minuten garen, anschließend mindestens fünf Minuten pürieren. Durch ein Sieb passieren und abschmecken.

Zutaten für das Minz-Erbsenpüree:

Zwiebeln circa zwei Minuten anschwitzen, den zerdrückten Knoblauch hinzufügen und eine Minute weiter erhitzen. Wein hinzufügen und auf die Hälfte reduzieren. Sahne hinzugeben und einkochen, bis die Flüssigkeit eindickt. Mit den Erbsen und der klein geschnittenen Minze vermischen und grob pürieren.

Anrichten:

Minz-Püree auf Tellern anrichten. Die Hühnerbrust in Scheiben schneiden, auf das Püree legen und mit den Karotten umgeben. Drumherum die Chorizo-Soße arrangieren und zum Schluss mit dem getrockneten Bauchspeck garnieren.

Anton Edelmann, deutscher Starkoch in London, und die Halbbritin Julia Westlake © NDR/Uwe Ernst

Sendung/Quelle: Dinner for one

Koch/Köchin: Anton Edelmann

Letzter Sendetermin: 31.12.2018