Panierte Steckrüben-Schnitzel mit Steckrüben-Ananasragout

- +
Person(en)

Zutaten:

Die Steckrübe schälen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Mit einer runden Ausstechform oder mit einem Messer kleine Taler (ca. 6-8 cm) aus den Scheiben stechen bzw. schneiden. Das restliche Steckrübenfleisch würfeln.

Die Ananas schälen und ebenfalls in Würfel schneiden. Die Chilischote mit oder ohne Kerne würfeln. Butterschmalz und Rapsöl in einem Topf erhitzen und die Steckrübenwürfel farblos anschwitzen. Etwas Wasser (oder Brühe), etwas Chili, Salz und 1 Prise Zucker dazugeben und die Steckrübenwürfel weich kochen.

Die gekochten Steckrübenwürfel mit der Ananas in einen Behälter geben und mit einem Pürierstab zu einer stückigen und nicht zu weichen Masse verarbeiten. Mit der restlichen Chili, Limettenschale, Limettensaft, Zucker und Salz würzen. Gegebenenfalls noch etwas Rapsöl dazugeben.

Paniermehl, Eier und Mehl in separate Schüssel füllen. Die Eier mit der Gabel verquirlen und das Paniermehl mit etwas Currypulver vermengen. Die Steckrübentaler zunächst mit einer Gabel beidseitig einritzen und salzen. Danach mehlieren, anschließend in der Eimasse und in den Bröseln wenden. Die Brösel dabei etwas andrücken.

Butterschmalz und Rapsöl in einer Pfanne erhitzen. Die panierten Taler hineinlegen und bei mittlerer Hitze etwa 5-6 Minuten in Ruhe goldbraun ausbacken. Dabei einen Rosmarinzweig und Ingwerscheiben mit in die Pfanne legen und die Taler immer wieder mit etwas Bratenfett begießen.

Servieren:

Die Taler auf Küchenkrepp abtropfen lassen, dann mit dem Püree und den gebratenen Ingwerscheiben anrichten. Mit frischem Pfeffer bestreuen und mit etwas Petersilie garnieren.

DAS! | Sendetermin | 07.01.2022

Rezepte finden

Mehr Rezepte der Kategorie "Vegetarisch"