Schwäbische Käsespätzle

- +
Person(en)

Zutaten für den Teig:

Eier in eine Rührschüssel geben. Optional mit Mineralwasser und 1 großen Prise Salz verquirlen. Anschließend das Mehl hinzufügen und von Hand mit einem Rührlöffel kräftig aufschlagen, bis ein gleichmäßiger zäher Teig entsteht. In einem großen Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Mit Hilfe eines Holzbretts und einer Palette oder Teigkarte den Teig nach und nach in das kochende Wasser schaben. Alternativ eine Spätzle-Presse verwenden. Sobald die Spätzle nach oben steigen - maximal nach 30 Sekunden - herausheben und in einer Schüssel mit kaltem Salzwasser abschrecken. Spätzle abtropfen lassen und beiseitestellen.

Zutaten für die Käsesoße:

  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Butter
  • 300 ml Sahne
  • Pfeffer
  • Salz
  • 200 g Käse, z.B Emmentaler

Den Käse reiben. Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Butter in einem weiten Topf zerlassen. Die Zwiebel darin andünsten. Mit Sahne ablöschen und einige Minuten köcheln lassen. Einen Teil des geriebenen Käses in die Soße geben und die geschabten Spätzle darin erwärmen.

Den Backofengrill vorheizen. Die Käsespätzle in eine Auflaufform geben und den restlichen Käse darüber verteilen. Spätzle unter dem heißen Backofengrill 5–8 Minuten goldbraun gratinieren.

Anrichten:

Schnittlauch waschen, trocken tupfen und in Röllchen schneiden. Die Spätzle mit Schnittlauch bestreuen und nach Belieben mit Röstzwiebeln bestreut servieren. Dazu passt Blattsalat.

Mein Nachmittag | Sendetermin | 24.11.2021

Rezepte finden

Mehr Rezepte der Kategorie "Nudeln"