Kürbis-Muffins mit Brombeeren

von Birgit Parbs

Zutaten:

  • Hokkaido-Kürbis
  • 100 g weiche Butter
  • 125 g Zucker
  • Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 200 g Dinkelmehl (Typ 630)
  • 0.5 Stange Vanille
  • 0.5 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 400 g Brombeeren
  • 300 g Frischkäse
  • 100 g Puderzucker

Den Kürbis waschen und mit der Schale in kleine Würfel schneiden. In wenig Wasser weich dämpfen und ohne die Kochflüssigkeit pürieren.

Salz, Zimt, Zucker, Vanille-Mark und weiche Butter aufschlagen. Die Eier unterrühren. Dinkelmehl und Backpulver mischen. Im Wechsel mit 200 g abgekühltem Kürbispüree unterheben. Die Brombeeren waschen und 100 g unterrühren.

Papierförmchen in die Mulden einer Muffinform stellen und den Teig darin verteilen. Bei 160 Grad (Umluft) circa 30 Minuten backen. Die abgekühlten Muffins aus dem Papier lösen und einmal aufschneiden.

200 g Brombeeren pürieren und durch ein Sieb streichen. Die Hälfte mit Frischkäse, Sahnesteif und etwas Puderzucker glattrühren. In einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und auf die eine Hälfte der Muffins geben. Mit der abgeschnittenen Hälfte bedecken und die Muffins mit Puderzucker, Brombeermark und den restlichen Brombeeren dekorieren.

Tipps:

Während der Kürbis-Saison gleich portionsweise Kürbispüree einfrieren. Der Kürbis kann auch im Ofen gegart und dann püriert werden (circa 15 Minuten bei 160 Grad Umluft).

Statt Brombeeren können auch Trockenfrüchte, zum Beispiel klein geschnittene Soft-Aprikosen oder Datteln in den Teig. Den Frischkäse dann weglassen und mit Zimt verfeinern.

Mein Nachmittag | Sendetermin | 23.09.2021

Rezepte finden

Mehr Rezepte der Kategorie "Backwaren - süß"