Stachelbeergrütze mit Mädesüß-Soße

- +
Person(en)

Zutaten für den Mädesüß-Sirup:

  • 100 g Blüten vom Mädesüß
  • 1 kg Zucker
  • 1 l Wasser

Den Mädesüß-Sirup eine Woche vorher zubereiten.

Den Zucker und das Wasser zusammen aufkochen. Dann abkühlen lassen. Den Sirup mit den Mädesüß-Blüten in ein Glas geben und eine Woche kalt stellen. Dann durch ein Sieb gießen und verwenden.

Zutaten für die Stachelbeergrütze:

  • 180 ml Stachelbeersaft
  • alternativ: Wasser
  • 150 ml Rosenblütensirup
  • 550 g rote Stachelbeeren
  • Speisestärke

Die Stachelbeeren putzen und waschen. Den Stachelbeersaft oder das Wasser zusammen mit dem Rosensirup aufkochen. Etwas Speisestärke in kaltem Wasser anrühren. Damit den kochenden Saft vorsichtig unter Rühren binden. Es sollte eine sämige Konsistenz entstehen.

Dann die Hälfte der Stachelbeeren hinzufügen und solange kochen lassen, bis die Stachelbeeren weich sind. Mit einem Pürierstab die Grütze fein pürieren. Dann die restlichen Stachelbeeren dazugeben und diese ebenfalls weich kochen. Die Grütze nach Belieben mit etwas Zucker abschmecken und dann kalt stellen.

Zutaten für die Madesüß-Soße:

  • 200 g Sahne
  • 150 g Mädesüß-Sirup
  • 6 Eigelb

Die Sahne und den Sirup zusammen aufkochen. Das Eigelb verrühren. Die Mädesüß-Sahne vorsichtig nach und nach unter Rühren zum Eigelb geben. Alles zusammen vorsichtig auf dem Herd in einem Topf erwärmen. Dabei weiterhin mit einem Schneebesen rühren, bis die Soße eine dickflüssige Konsistenz erreicht. Dann umfüllen und kalt stellen.

Anrichten:

  • Blüten von der Wasserminze

Die Stachelbeergrütze in Gläser verteilen. Die Mädesüß-Soße darüber geben. Mit den Wasserminze-Blüten dekorieren.

Schleswig-Holstein Magazin | Sendetermin | 05.08.2021

Rezepte finden

Mehr Rezepte der Kategorie "Süßspeisen / Desserts"