Kerniger Kürbisaufstrich

Zutaten für 1 Glas à 300 ml (circa 4 Portionen):

Den Kürbis waschen, Kerne und Fasern entfernen und in etwa 1 cm große Stücke schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln, in einem Topf im Olivenöl bei mittlerer Hitze andünsten. Kürbis hinzufügen und 1-2 Minuten dünsten, Brühe dazugießen. Alles aufkochen und mit geschlossenem Deckel bei milder Hitze 15 Minuten garen.

Inzwischen die Kürboskerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie sich aufblähen. Herausnehmen und abkühlen lassen. 2 TL zum Garnieren beiseite legen, den Rest fein hacken.

Kürbis vom Herd nehmen, Crème fraîche hinzufügen und alles im Topf mit einem Stabmixer pürieren. Die Frühlingszwiebeln putzen und waschen, dunkelgrüne Teile schräg in dünne Ringe schneiden und beiseite legen. Den Rest fein würfeln und mit den Kernen unter das Püree mischen.

Mit Salz, Pfeffer und Kürbiskernöl abschmecken und im Kühlschrank etwa 30 Minuten durchziehen lassen. Zum Servieren mit den beiseite gelegten Kürbiskernen sowie den grünen Lauchzwiebelringen bestreuen.

Der Aufstrich schmeckt besonders gut mit Vollkornbrot oder -baguette, passt aber auch hervorragend zu Pellkartoffeln.

Nährwerte pro Portion (75 g):
circa 110 kcal, 3 g Eiweiß, 8 g Fett, 5 g Kohlenhydrate, 2 g Ballaststoffe

Tipp:

Kürbiskerne enthalten pflanzliche Hormone aus der Gruppe der Steroide sowie Vitamin E, Selen und reichlich fettes Öl. Bei Blasenbeschwerden, Prostataleiden und zur Stärkung des Immunsystems sind sie ein bewährtes Heilmittel. Auch in Kürbiskernöl stecken sekundäre Pflanzenstoffe, essenzielle Linolsäure und reichlich Vitamin E.

Empfehlenswert bei:

Blasenentzündung
Bluthochdruck
Colitis ulcerosa
COPD
Diabetes
Fersensporn
Fettstoffwechselstörung
Metabolischem Syndrom
PCO-Syndrom
Potenzstörung
Restless-Legs-Syndrom
Verstopfung
Wechseljahresbeschwerden
Zöliakie (auf Glutenfreiheit aller Zutaten achten!)

Die Ernährungs-Docs | Sendetermin | 18.01.2021

Rezepte finden

Mehr Rezepte der Kategorie "Soßen / Dips"