Krustenbraten mit dunkler Biersoße

- +
Person(en)

Zutaten:

  • 2 kg ( mit Schwarte) Schweinebraten
  • Kalbsknochen
  • 1 Suppenbund
  • 2 Zwiebeln
  • 1 junge  Knolle Knoblauch
  • 1 l dunkles  Bier
  • 500 ml Wasser oder  Brühe
  • 2 EL Kümmel
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 EL Butter
  • 2 EL Akazienhonig
  • 2 EL Butterschmalz
  • 100 g Butter
  • 2 Zweige Majoran
  • 3 EL schwarze  Pfefferkörner

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Die Schwarte des Bratens (aus artgerechter Haltung) mit einem scharfen Messer oder einer Tapezierklinge rautenförmig einritzen. Kümmel, Pfeffer und Salz in einen Mörser geben und eine feine Gewürzmischung herstellen. Damit den Braten rundherum kräftig einreiben. Nach Größe des Braten und Geschmack kann man auch etwas mehr Gewürzmischung herstellen und zum Braten geben.

Gemüse, Zwiebeln und Knoblauch in große Stücke schneiden. Das Gemüse mit ein paar Knochen in eine Bratenform (oder auf ein Backblech) geben. Einige Kleckse Tomatenmark darauf verteilen. ⅔ vom Bier und etwas Brühe oder Wasser hinzufügen. Den Braten mit der Schwarte nach oben auf das Gemüse und die Knochen setzen. Er sollte etwa 1-2 cm in der Flüssigkeit liegen. 1 Stunde im Ofen schmoren. Danach die Temperatur auf 160 Grad reduzieren und den Braten 1 weitere Stunde garen. Immer wieder etwas Bier, Brühe oder Wasser hinzufügen.

Kurz vor dem Ende der Garzeit den Schweinebraten mit Butter und Honig bepinseln und mit einigen Kümmelsamen bestreuen. Den Grill anschalten und den Braten schön knusprig werden lassen. Der Honig kann aber leicht verbrennen und die Kruste zu dunkel werden. Deshalb am Backofen bleiben und die Farbe des Bratens beaufsichtigen.

Den Braten vom Blech nehmen und warm stellen. Den Soßenansatz durch ein feines Sieb gießen und das Gemüse auffangen. Die Soße in einen Topf geben und etwas einkochen. Mit Salz, Pfeffer und Butter abschmecken. Nach Bedarf mit Mehlbutter binden. Dafür weiche Butter mit der gleichen Menge Mehl verkneten. Nach und nach zur Soße geben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Majoranblätter von den Stängeln zupfen und auf den Schweinebraten streuen. Das Fleisch in Scheiben schneiden und mit Beilagen nach Geschmack servieren.

Sass: So isst der Norden | Sendetermin | 22.11.2020

Rezepte finden

Mehr Rezepte der Kategorie "Fleisch - Schwein"