Kokos-Rührei mit Algen

von Nicole Hoenig
- +
Person(en)

Zutaten:

Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Nori-Alge mit der Schere in kleine Quadrate schneiden. Die Eier in einer Schüssel verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Chili würzen und die Algenstückchen darin etwa 10 Minuten ziehen lassen.

In einer Pfanne das Kokosöl erhitzen, Ei-Mischung in die Pfanne geben und bei milder Hitze unter Rühren stocken lassen.

Dazu passen beispielsweise Chia-Brötchen.

Tipp:

Frische und getrocknete Algen findet man im asiatischen Supermarkt. Menschen mit Schilddrüsenproblemen sollten beim Verzehr von Algen den teils sehr hohen Jodgehalt beachten. Verwenden Sie am besten nur Produkte, bei denen der Jodgehalt auf der Packung deklariert ist, und diese nur in kleinen Mengen als vegetarische Alternative zum Seefisch. Den Jodgehalt von Algen können Sie reduzieren, indem Sie die Algen mehrere Stunden in Wasser einweichen.


Nährwerte (pro Portion):
225 kcal, 16 g Fett, 5 g Kohlenhydrate, 15 g Eiweiß, 1 g Ballaststoffe, 0,5 BE

Empfehlenswert bei:

Adipositas
Diabetes
Fettleber
Fibromyalgie
Fruktose-Intoleranz
Hashimoto
Herpes
Magen-Bypass
Metabolisches Syndrom
MS
PCO
Sodbrennen/Reflux

Die Ernährungs-Docs | Sendetermin | 14.09.2020

Rezepte finden

Mehr Rezepte der Kategorie "Vegetarisch"