Rhabarber im Pergament mit Quarkcreme

- +
Person(en)

Zutaten:

  • 4 Stangen Rhabarber
  • 100 g gemischte Nüsse
  • 50 g blanchierte Mandeln
  • 1 unbehandelte Orange
  • 1 Kapsel Kardamom
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 3 EL Honig
  • 200 g (möglichst Bio) Quark
  • etwas Anissamen
  • 10 Blätter Basilikum oder Minze

Backofen auf 160 Grad vorheizen. Die Häute der Rhabarberstangen abziehen. Die Stangen längs halbieren, dann in Stücke schneiden. Die gemischten Nüsse grob hacken. Den Rhabarber mit Nüssen und Honig in eine Schüssel geben. Je 1 TL geriebenen Ingwer sowie Zitronen- und Orangenabrieb hinzufügen. Kardamomkapsel sehr fein hacken und ebenfalls zum Rhabarber geben. Alles gut vermengen.

4 Blätter Backpapier auslegen und den Rhabarber darauf mittig verteilen. Das Backpapier zu Beuteln formen und oben fest eindrehen. Die Päckchen in den Ofen stellen und 15-20 Minuten garen.

Die Mandeln mit einem Drittel des Honigs und etwas Anissaat vermengen, dann auf ein Stück Backpapier legen und ebenfalls in den Ofen auf das Backblech legen. Die Mandeln karamellisieren. Gegebenenfalls etwas früher als die Päckchen aus dem Ofen nehmen, damit die Karamellschicht nicht zu dunkel wird.

Quark mit einigen Spritzern Zitronen- und Orangensaft verrühren und etwas Abrieb der Zitrusfrüchte hinzufügen. Den Quark mit dem restlichen Honig süßen.

Anrichten:

Den Quark in kleine Schüsseln füllen und mit Basilikum- oder Minzeblättern garnieren. Die Schälchen auf größere Teller stellen. Die Rhabarberpäckchen aus dem Ofen holen und neben den Quark stellen. Die karamellisierten Mandeln grob hacken und auf die Quarkcreme streuen. Die warmen Rhabarberpäckchen erst am Tisch öffnen und mit der Quarkcreme genießen.

Weiterführende Informationen:

Iss besser! | Sendetermin | 19.04.2020