Fischstäbchen-Burger

von Daniel Bockholt
- +
Person(en)

Zutaten für die Fischstäbchen:

  • 600 g weißes Fischfilet ohne Haut
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Ei
  • 50 ml Sahne
  • Mehl
  • 100 g Cornflakes
  • 50 g Semmelbrösel
  • Rapsöl

Das Fischfilet in vier (bei vier Personen) gleichmäßig große Stücke schneiden. Die Stücke mit Salz und etwas Pfeffer würzen. Etwas Mehl auf einen Teller geben. Die Sahne mit dem Ei verquirlen. Die Cornflakes zerbröseln und mit den Semmelbröseln vermischen. Nun den Fisch erst in Mehl wenden, dann durch die Ei-Sahne-Mischung ziehen und zum Schluss in den Bröseln wälzen und vorsichtig panieren. Eine Pfanne mit ausreichend Rapsöl langsam erhitzen und die panierten Fischstäbchen einlegen. Nach einer Weile die Fischstäbchen wenden und weiterbraten lassen.

Während der Fisch brät:

  • 500 g tiefgekühlte Erbsen
  • 100 g Butter
  • 100 ml Wasser
  • 2 Prisen Zucker
  • 4 Burger-Brötchen
  • 1 kleiner Becher Schmand
  • 1 Kopf Salatherzen

Die Butter in einem Topf aufschäumen lassen und die Erbsen hineingeben. Mit Salz und etwas Zucker würzen und das Wasser dazugeben. Die Erbsen kochen lassen, bis das Wasser fast ganz verkocht ist und die Erbsen cremig eingekocht sind.

Nun die Burger-Brötchen toasten und aufschneiden. Die Hälften mit etwas Schmand bestreichen und darauf einige Salatblätter legen.

Fertigstellen und Anrichten:

Die Tomaten und den Mozzarella in nicht allzu dünne Scheiben schneiden und abwechselnd schichten, so dass eine Art Turm entsteht. Zum Schluss den Tomatendeckel als Dach auflegen.

Die Erbsen auf die getoasteten Brötchen-Unterteile geben und leicht herausfallen lassen. Die knusprig gebratenen Fischstäbchen daraufgeben und mit dem Deckel des Burger-Brötchens abdecken. Zu jedem Fischstäbchen-Burger einen Tomaten-Mozzarella-"Leuchtturm" anrichten.

Guten Appetit!

Nordmagazin | Sendetermin | 09.04.2020