Süßkartoffel-Suppe mit Limettenrahm und Rotkohl

- +
Person(en)

Zutaten für den Rotkohl:

  • 200 g Rotkohl
  • 1 unbehandelte Limette
  • Salz
  • Zucker

Den Rotkohl fein schneiden oder reiben. Die Limettenschale abreiben und für den Limettenrahm beiseitestellen. Den Saft auspressen. Anschließend den Rotkohl mit Limettensaft, 1 Prise Salz und Zucker vermengen und circa 3 Minuten kneten. Dadurch wird die Blattstruktur weicher. Rotkohl bis zum Servieren beiseitestellen.

Zutaten für die Suppe:

Zwiebeln, Knoblauch, Süßkartoffeln und Sellerie schälen und würfeln. Die Butter in einem großen Topf zerlassen und das Gemüse darin ein paar Minuten unter Rühren andünsten. Harissa-Paste, Zimt und Tomatenmark dazugeben und kurz mitdünsten (Achtung, Harissa-Paste ist recht pikant. Wer möchte, gibt nur die Hälfte dazu und würzt bei Bedarf nach dem Pürieren nach). Mit 1 ½ l Brühe auffüllen und zugedeckt 10-15 Minuten köcheln lassen, bis die Süßkartoffeln weich sind.

In der Zwischenzeit Koriander und Schnittlauch waschen, trocken schütteln und grob schneiden. Die Suppe fein pürieren und nach Bedarf mit der restlichen Brühe bis zur gewünschten Konsistenz auffüllen. Mit Salz, Pfeffer und 1 guten Prise Zucker oder Honig kräftig abschmecken. Wer mag, gibt nun noch etwas Harissa hinzu.

Die Kräuter mit 1 Schuss Olivenöl, 1 Spritzer Limettensaft, Salz und Pfeffer würzen. Schmand und Limetten-Abrieb miteinander vermengen und mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken.

Anrichten:

Die Suppe in Teller füllen und Limettenrahm, Kräuter und gepickelten Rotkohl als Topping daraufgeben. Mit Chiliflocken garnieren.

Mein Nachmittag | Sendetermin | 04.02.2020