Rote Zwiebeln aus dem Ofen mit Kartoffel-Knoblauchpüree

- +
Person(en)

Zutaten für die Zwiebeln:

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Die roten Zwiebeln schälen und je nach Größe halbieren oder dritteln. Die Zwiebeln in eine Schmorpfanne oder feuerfeste Auflaufform legen. Rosmarin und Salbeiblätter über die Zwiebeln streuen.

Die Orangenschale abreiben, Ingwer in dünne Scheiben schneiden. Chilischote hacken und den Knoblauch andrücken. Alles ebenfalls zu den Zwiebeln geben. Etwas Brühe hinzufügen, bis der Boden leicht bedeckt ist. Alles mit Olivenöl beträufeln, salzen und leicht zuckern.

Die Zwiebeln etwa 30-40 Minuten im Ofen garen, bis die inneren Lamellen schön weich und saftig sind. Den Grill anschalten und die Zwiebeln leicht überbacken, damit sie von außen etwas Kruste bekommen.

Den Apfelsaft zur Hälfte einkochen und die Schokolade bei mäßiger Hitze schmelzen.

Zutaten für das Püree:

Kartoffeln und Knoblauch schälen. Die Kartoffeln in Stücke schneiden. Beides in einen Topf geben, Wasser hinzufügen, bis alles knapp bedeckt ist. Dabei die Knoblauchmenge nach Belieben verändern. 1 Prise Salz, Rosmarin und etwas Olivenöl hinzufügen. Kartoffeln und Knoblauch im verschlossenen Topf weich kochen.

Rosmarin entfernen und die Kartoffeln abgießen, etwas Kochflüssigkeit auffangen. Die Kartoffeln stampfen, dabei nach und nach Milch und Kochflüssigkeit hinzufügen, bis eine geschmeidige Konsistenz entsteht. Das Püree nach Geschmack noch etwas salzen.

Anrichten:

Kartoffelpüree auf Teller geben und darauf einige der geschmorten Zwiebeln platzieren. Den Apfelsaft darübergießen und alles mit etwas flüssiger Schokolade beträufeln. Mit gehackten Rosmarinnadeln dekorieren.

Tipp: übrig gebliebene Ofenzwiebeln mit etwas Balsam-Essig grob pürieren und mit etwas Salz und Zucker abschmecken. Die pikante Zwiebelmarmelade passt zu Käse, Wurst oder gegrilltem Fleisch.

Sendetermin | 29.02.2020