Dessert mit Apfelmus und Sahne

Zutaten (für 6 Personen):

  • 1,5 kg säuerliche Äpfel
  • 1/2 unbehandelte Zitrone
  • 1 Stück Sternanis
  • nach Geschmack: ein kl. Stück Zimt
  • 3 EL Zucker
  • 300 g Schlagsahne
  • dunkle Schokoraspel
  • Minzblätter
  • 125 g Amarettini
  • alternativ: andere Kekse
  • nach Geschmack: etwas Calvados

Für diesen Nachtisch eigenen sich säuerliche Äpfel mit viel Aroma am besten: etwa Cox Orange, Boskop oder Berlepsch.

Äpfel waschen, entkernen und anschließend kleinschneiden.

Die Apfelstücke in einem Topf geben. Zitrone waschen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Mit dem Zucker und dem Sternanis zu den Äpfeln geben und zugedeckt 20 bis 30 Min. weichkochen.

In der Zwischenzeit die Sahne steifschlagen und kaltstellen.

Die gekochten Äpfel durch ein Sieb oder eine "Flotten Lotte" passieren. Das fertige Apfelmus dann abkühlen lassen.

Die Amarettini zerbröseln, aber nicht zu fein zerstoßen.

In zylindrische Gläser als erstes eine Schicht Keksbrösel geben. Nach Geschmack etwas mit Calvados beträufeln. Darauf abwechselnd Apfelmus, Sahne und wieder Brösel schichten. Die letzte Schicht sollte Sahne ein. Diese mit den Schokoraspeln bestreuen und mit je 1 Minzblättchen dekorieren.

Kloster Fischbeck ist im Jahr 955 als Damenstift gegründet worden. © NDR/Kirche im NDR/Christine Raczka

Sendetermin | 03.11.2019