Basilikum-Pesto

von Medicum Hamburg

Zutaten (für 1 Glas, ca. 300 g):

Basilikumblätter abzupfen, waschen und trocknen. Die Pinienkerne bei mittlerer Hitze unter Rühren in einer trockenen Pfanne rösten und etwas abkühlen lassen. Den Knoblauch schälen und grob klein schneiden.

Pinienkerne, Basilikumblätter und Knoblauchzehen in einen hohen Rührbecher geben und mit einem Stabmixer zerkleinern, bis ein grüner Brei entsteht.

Den Parmesan frisch reiben und zu den bereits pürierten Zutaten geben. Nach und nach mit dem Öl zu einer Paste mixen. Zum Schluss das Pesto nach Geschmack mit Salz und Pfeffer abrunden.

In ein mit kochendem Wasser ausgespültes, gut abgetropftes Schraubglas füllen und verschließen. . Das Pesto hält sich im Kühlschrank noch etwa 3-4 Tage. Um die Haltbarkeit zu verlängern, bedecken Sie das Pesto mit einer Schicht Öl. So lässt es sich etwa 3 bis 4 Wochen im Kühlschrank lagern. Wer einen Vorrat anlegen will, kann das Pesto auch portionsweise im Eiswürfelbehälter einfrieren.

Nährwerte pro Portion (1 EL, ca. 20 g):
131 kcal, 13 g Fett, 0 g Kohlenhydrate, 3 g Eiweiß, 0,5 g Ballaststoffe

Empfehlenswert bei:

Blasenentzündung
COPD
Diabetes
Fettleber
Divertikulose
Fruktose-Intoleranz
Gicht
Hashimoto-Thyreoiditis
MS
Untergewicht

Sendung/Quelle: Die Bewegungs-Docs

Sendetermin | 28.10.2019