Blumenkohl-Fenchel-Suppe mit Kürbiskernen

Zutaten (für 2 Personen):

  • 300 g Blumenkohlröschen
  • alternativ: Romanesco- oder Brokkoliröschen
  • 1 (ca.150 g) vorwiegend festkochende Kartoffel
  • 2 EL kalt gepresstes Olivenöl
  • 400 ml (1,5 % Fett) Milch
  • ¼ glutenfreie Gemüsebrühe
  • Salz
  • aus der Mühle: Pfeffer
  • 1 frisch geriebene Muskatnuss
  • 4 TL Kürbiskerne
  • 1 kleine Knolle (ca. 150 g, mit Grün) Fenchel

Den Blumenkohl putzen und waschen. Die Kartoffel schälen und in Würfel schneiden. 1 EL Öl in einem Topf erhitzen, Blumenkohl und Kartoffel darin bei mittlerer Hitze 3-4 Minuten unter Wenden dünsten. Milch und Brühe dazugießen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Alles aufkochen und offen bei mittlerer Hitze 15-20 Minuten garen, dabei ab und zu umrühren.

Inzwischen die Kürbiskerne grob hacken (Achtung: bei Divertikulose und Morbus Crohn fein reiben) und in einer Pfanne ohne Fett hell rösten. Herausnehmen und auf einem Teller abkühlen lassen. Fenchel putzen, waschen, längs vierteln und den Strunk entfernen, das Grün zum Garnieren beiseitelegen. Fenchel quer in feine Streifen schneiden. Das übrige Öl in einer Pfanne erhitzen und den Fenchel darin bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten andünsten, warm halten.

Die Suppe mit dem Stabmixer fein pürieren und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Auf tiefe Teller verteilen und die Fenchelstreifen daraufgeben. Mit (gemahlenen) Kürbiskernen bestreuen und mit Fenchelgrün garnieren.

Nährwerte pro Portion:
350 kcal, 15 g Eiweiß, 18 g Fett, 28 g Kohlenhydrate, 8 g Ballaststoffe

Empfehlenswert bei:

Colitis ulcerosa (Remissionsphase)
Divertikulose
Dünndarmfehlbesiedlung
Fettleber
Morbus Crohn (Remissionsphase)
Sodbrennen/Reflux
Verstopfung
Zöliakie

Hinweis für Patienten mit Zöliakie: Bitte beachten Sie, dass es sich bei den Zutaten für dieses Rezept um von Natur aus glutenfreie Zutaten handelt. Allerdings kann eine Kontamination mit Gluten in Form von Aromastoffen oder Verunreinigungen nicht ausgeschlossen werden. Verwenden Sie daher sicherheitshalber immer Zutaten, die vom Hersteller als "glutenfrei" gekennzeichnet werden.

Letzter Sendetermin | 14.10.2019