Dinkel-Quark-Brötchen mit Apfel

Zutaten (für 8 Stück):

  • 250 g Magerquark
  • 1 (Größe M) Ei
  • 2 EL Walnussöl
  • Salz
  • 250 g Vollkorndinkelmehl
  • 50 g Haferkleie
  • 1 Päckchen Weinsteinbackpulver
  • ½ TL Zimtpulver
  • ½ (ca. 100 g, z.B. Elstar) Apfel
  • etwas Dinkelmehl

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Quark und Ei mit dem Öl und 1 Prise Salz in einer Rührschüssel mit einem Schneebesen glatt rühren.

Das Mehl mit Haferkleie, Backpulver und Zimt in einer zweiten Schüssel mischen. Den Apfel vierteln, schälen und entkernen. Auf der Gemüsereibe grob raspeln und sofort unter die Mehlmischung rühren. Zur Quarkmasse geben und alles mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem glatten Teig verkneten.

Den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen zu einer Rolle formen und diese in 8 Stücke schneiden. Jedes Teigstück zwischen den Handflächen zu einer Kugel formen und auf das Blech setzen. Die Brötchen mit einem scharfen Messer kreuzweise etwa 1 cm tief einschneiden und im Ofen im unteren Drittel etwa 20 Minuten backen. Herausnehmen, kurz abkühlen lassen und lauwarm oder kalt servieren. Nach Belieben herzhaft oder süß belegen.

Tipp:
Die Brötchen halten sich bis zu 3 Tage. Man kann sie auch gut einfrieren, bei Bedarf wieder auftauen und kurz toasten.

Nährwerte pro Stück:
210 kcal, 10 g Eiweiß, 5 g Fett, 28 g Kohlehydrate, 4 g Ballaststoffe

Empfehlenswert bei:

Colitis ulcerosa (Remissionsphase)
Divertikulose
Dünndarmfehlbesiedlung
Fettleber
Morbus Crohn (Remissionsphase)
Sodbrennen/Reflux
Verstopfung

Letzter Sendetermin | 14.10.2019