Königsberger Klopse mit Roter Bete

Zutaten für das Fleisch (für 4 Personen):

  • 500 g kleine festkochende Kartoffeln
  • 5-6 Scheiben Dinkeltoast oder 1 ½ altbackene Brötchen
  • 200 ml Wasser
  • 600-800 g Rinderhackfleisch
  • frischer Knoblauch
  • 1 Gemüsezwiebel
  • Salz
  • aus der Mühle: Pfeffer
  • 1 Ei
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 3 EL Senf
  • 1,5 l Gemüsefond oder Rinderfond
  • 1-2 Lorbeerblätter
  • 400 ml Sahne
  • 2 EL (aus dem Glas) kleine Kapern

Die Kartoffeln mit Schale waschen und auf einem Blech im Backofen auf mittlerer Schiene bei 180 Grad etwa 25-30 Minuten weich garen.

Das Brot zerkleinern. In eine Schale geben und in etwa 150 ml Wasser kurz einweichen lassen.

Das Rinderhackfleisch in eine große Schüssel geben. 1 Gemüsezwiebel in feine Würfel schneiden und zum Hackfleisch geben. 1 Knoblauchzehe würfeln und ebenfalls dazugeben. Das Hackfleisch mit 3-4 Prisen Salz und etwas Pfeffer würzen.

Überschüssiges Wasser aus dem Brot herausdrücken und zur Hackfleischmischung geben. 1 Ei und 1 EL kleine Kapern hinzufügen. 1 Bund Schnittlauch in feine Ringe schneiden und ebenfalls zum Hackfleisch geben. (Dafür ein scharfes Messer benutzen, damit der Schnittlauch nicht zerdrückt wird. Sonst setzt er zu viele Bitterstoffe frei.) 3 EL Senf hinzufügen, alles mit den Händen vermischen und zu einer homogenen Masse verkneten. Die Hände anfeuchten und aus der Masse kleine Bällchen formen. Sie müssen eine glatte Oberflache haben, damit sie im Topf nicht auseinanderfallen.

Den Fond in einen großen Topf geben. Die Lorbeerblätter hinzufügen und die Brühe kurz aufkochen lassen. Dann die Temperatur reduzieren, bis die Brühe nicht mehr sprudelnd kocht. Die Hackfleischklöpse hineingeben und bei geschlossenem Deckel etwa 12-15 (je nach Größe) Minuten in der heißen Brühe ziehen lassen. Herausnehmen und beiseitestellen.

Den Fond circa 5 Minuten lang einkochen. Die Temperatur wieder auf kleine Stufe drehen und circa 400 ml Sahne, 2 EL kleine Kapern und 2 Spritzer frischen Zitronensaft dazugfügen. Die Klöpse hineinlegen und bei ausgeschalteter Herdplatte ziehen lassen.

Zutaten für den Salat:

  • 400-500 g (möglichst mit Blättern) Rote Bete
  • Apfelessig
  • 2 EL Akazienhonig
  • Olivenöl
  • 200-300 g Kapernäpfel
  • 1 Bund Dill
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • etwas frischer Zitronensaft
  • Salz
  • aus der Mühle: Pfeffer

Die Rote Beten schälen und mit einem Hobel in dünne Scheiben schneiden (Blätter ggf. abschneiden und beiseitelegen). 1-2 Prisen Salz, etwas Pfeffer, 2 EL Apfelessig, 1 EL Honig und 3 EL Olivenöl dazugeben, Handschuhe anziehen und alles kräftig durchkneten.

Dill klein schneiden, 1 Handvoll Kapernäpfel in Scheiben schneiden und beides zur Roten Bete geben. Verrühren und durchziehen lassen.

Für das Topping Rote-Bete-Blätter samt Stielen fein schneiden. 1 Zwiebel und 1 Knoblauchzehe würfeln. Rote-Bete-Stiele, Zwiebeln, Knoblauch und restliche Kapernäpfel in einer Pfanne mit Olivenöl bei mittlerer Hitze schwenken. 1 EL Honig darübergeben und alles leicht kandieren lassen. Zum Schluss die Rote-Bete-Blätter kurz mitschwenken. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen.

Anrichten:

Königsberger Klopse auf Teller geben und mit der cremigen Soße auffüllen. Den Rote-Bete-Salat daneben legen und alles mit dem Topping garnieren. Mit den Ofenkartoffeln servieren.

Tarik bei Öko Melkbur Hans Möller. © NDR/Leitwolf TV- und Filmproduktion GmbH/Svenja Halberstadt

Sendetermin | 29.09.2019