Parmesanschnitzel mit Kohlrabi

Zutaten (für 2 Personen):

  • 500 g Kohlrabi
  • 1 Schalotte
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz
  • aus der Mühle: Pfeffer
  • 2 TL Mehl
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml (1,5 % Fett) Milch
  • 3 EL Mandelmehl
  • alternativ: 3 EL Dinkelmehl
  • 2 (Größe M) Eier
  • 50 g geriebener Parmesan
  • 2 dünne (à ca. 100 g) Kalbsschnitzel
  • ½ Bund Petersilie
  • 2 TL Zitronensaft

Den Kohlrabi halbieren, putzen, schälen und in etwa 1 ½ cm dicke Spalten schneiden, dabei die zarten Blätter beiseitelegen. Die Schalotte schälen und in feine Würfel schneiden.

In einem Topf 1 EL Öl erhitzen und die Kohlrabispalten und Schalotten darin bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Das Mehl darüberstreuen und kurz andünsten. Brühe und Milch hinzufügen, alles aufkochen und mit geschlossenem Deckel bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten garen.

Inzwischen das Mandelmehl oder Dinkelmehl in einen tiefen Teller geben. Die Eier mit dem Käse in einem zweiten tiefen Teller verquirlen. Die Schnitzel trocken tupfen und flach klopfen, mit Salz und Pfeffer würzen.

Das übrige Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Schnitzel zunächst im Mehl wenden, dann durch die verquirlten Eier ziehen und bei mittlerer Hitze auf jeder Seite 3-4 Minuten goldgelb braten. Die Schnitzel aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Die Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen und mit den beiseitegelegten Kohlrabiblättern in dünne Streifen schneiden. Zum Kohlrabigemüse geben und kurz erhitzen, alles mit Salz, Pfeffer sowie Zitronensaft abschmecken. Die Schnitzel dazu servieren.

Nährwerte pro Portion:
650 kcal, 47 g Eieiß, 45 g Fett, 14 g Kohlehydrate, 4 g Ballaststoffe, 518 mg Calcium, 70 mg Purin

Empfehlenswert bei:

Arthrose
Nierensteinen (Kalziumoxalatsteine)
Rheuma

Koch/Köchin: Martina Kittler

Letzter Sendetermin: 04.02.2019