Brokkoli-Linsen-Salat

Zutaten (für 2 Personen):

  • 1 EL Sonnenblumenkerne
  • alternativ (bei Rheuma): 1 EL Kürbiskerne
  • 200 g Brokkoli
  • Salz
  • 200 g gegarte (aus der Dose) Linsen
  • 150 g bunte Cocktailtomaten
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 EL Weißwein-Essig
  • 2 EL Orangensaft
  • aus der Mühle: Pfeffer
  • 2 EL kalt gepresstes Olivenöl
  • 80 g Ricotta

Die Sonnenblumenkerne (bei Rheuma Kürbiskerne) in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze hell rösten. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Den Brokkoli putzen, waschen und in Röschen zerteilen. Die Stiele schälen und in Würfel schneiden. Beides in kochendem Salzwasser etwa 3 Minuten blanchieren, in ein Sieb abgießen, eiskalt abschrecken und gut abtropfen lassen.

Die Linsen in einem Sieb abbrausen und gut abtropfen lassen. Die Tomaten waschen und halbieren. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in dünne Ringe schneiden.

Für das Dressing Essig, Orangensaft, Salz und Pfeffer verrühren und das Öl unterschlagen. Erst die Linsen, dann Brokkoli, Tomaten und Frühlingszwiebeln untermischen. Zuletzt die Sonnenblumenkerne unterheben. Den Salat auf Tellern anrichten und den Ricotta in Flöckchen darüber verteilen.

Nährwerte pro Portion:
270 kcal, 11 g Eiweiß, 17 g Fett, 16 g Kohlehydrate, 5 g Ballaststoffe, 199 mg Calcicum, 31 mg Purin

Wissenswert:

Hülsenfrüchte wie Linsen eignen sich prima, wenn man fleischlos satt werden möchte, denn sie liefern viel Eiweiß. Wer Gicht hat, sollte sie allerdings in Maßen genießen. Brokkoli ist leicht bekömmlich und steht auf der Rangliste der entzündungshemmenden Lebensmittel ganz oben, unter anderem wegen seines hohen Gehalts an Vitamin C und weiteren Antioxidantien. Darüber hinaus ist Brokkoli eine tolle Kalziumquelle. Sonnenblumenkerne liefern Magnesium.

Empfehlenswert bei:

Adipositas
Arthrose
Gicht
Herzschwäche
Nierensteinen (Kalziumoxalatsteine)
Rheuma

Koch/Köchin: Martina Kittler

Letzter Sendetermin: 04.03.2019