Blätterteig-Zwiebelkuchen mit Salat

Zutaten (für 4-6 Personen):

  • 3 weiße, mittelgroße Zwiebeln
  • 3 rote, mittelgroße Zwiebeln
  • ca. 275 g frischer oder tiefgekühlter Blätterteig
  • 200 g Crème fraîche
  • 1 TL Kümmel
  • 1 TL Chilipulver oder Chiliflocken
  • 150 g mittelalter Gouda
  • ½ großer Apfel
  • 1 Stange Staudensellerie
  • Salz
  • Zucker
  • etwas Butter

Den Backofen auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Den Blätterteig gegebenenfalls auftauen und ausrollen. Ein Backblech leicht mit Butter bepinseln. Den Blätterteig auf das Backblech legen und die Fläche mit der Gabel mehrmals einstechen. Den Teig gleichmäßig mit Crème fraîche bestreichen, dann mit Kümmel, Chili und etwas Salz bestreuen.

Die Zwiebeln häuten und in feine Scheiben schneiden, anschließend auf der Crème-fraîche-Schicht verteilen. Den Käse hobeln, darübergeben und mit etwas Olivenöl beträufeln.

Den Zwiebelkuchen in den Ofen schieben und 20 Minuten goldbraun backen. Derweil den Apfel waschen, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Die Selleriestange (bevorzugt hellgrüne Stangen aus der Mitte) ebenfalls in dünne Scheiben schneiden.

Den Zwiebelkuchen aus dem Ofen nehmen und mit den vorbereiteten Zutaten belegen.

Zutaten für den Salat:

Den Salat waschen. Aus Olivenöl, Essig, Salz, Zucker und Pfeffer eine Vinaigrette herstellen und über den Salat geben.

Anrichten:

Den Zwiebelkuchen in Stücke teilen und mit dem Salat servieren. Wer mag, kann dazu als weitere Beilage feingeschnittenen Katenschinken reichen.

Zwiebelkuchen © NDR Foto: Florian Kruck

Koch/Köchin: Rainer Sass

Letzter Sendetermin: 24.08.2018