Geschmorter Chicorée mit Safran

Zutaten (für 4 Personen):

  • 4 Knollen (je etwa 150 g) Chicorée
  • 1 kleine Dose Tomaten
  • 2 Schalotten
  • 2 Kapseln Safranfäden
  • 50 g Butter
  • 200 ml Sahne
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Prosecco
  • 1 Bio-Zitrone
  • Zucker
  • Salz und Pfeffer

Für das Gericht sollte der Chicorée möglichst knackig, weiß und an den Spitzen hellgelb sein. Je dunkler und grüner der Chicorée ist, desto bitterer ist das Gemüse. Die Knollen halbieren und den angetrockneten Anschnitt entfernen. Die Schalotten schälen und sehr fein würfeln. Die Tomaten aus der Dose nehmen und Stielansätze und Kerne entfernen. Das Fruchtfleisch anschließend in Stücke schneiden. Die Safranfäden mit etwas Brühe oder Wasser in einen Mörser oder eine Schale geben und leicht andrücken.

Butter in einer hohen Pfanne erhitzen. Die halbierten Knollen darin kurz von beiden Seiten anbraten, bis die Oberflächen sich leicht bräunen. Nun die Schalotten hinzufügen und ebenfalls etwas anrösten. Chicorée und Schalotten salzen, pfeffern und zuckern. Tomatenfleisch, Sahne, Brühe, Safran und Prosecco dazugeben. Etwas Prosecco zum Abschmecken aufbewahren. Alle Zutaten gut vermengen. Der Safran färbt den Sud gelb-rot und es entwickelt sich ein tolles Aroma.

Die Pfanne mit einem Deckel verschließen und den Chicorée bei kleiner Hitze 12-15 Minuten köcheln lassen. Den Sud zum Schluss mit etwas Zitronensaft und geriebener Zitronenschale würzen und den restlichen Prosecco hinzufügen.

Dazu schmecken frisch gekochte Kartoffeln mit kleingehackter Petersilie und ein Glas Prosecco. Wer mag, kann zum Chicorée auch einen trockenen Riesling servieren.

Geschmorter Chicorée © NDR

Koch/Köchin: Rainer Sass

Letzter Sendetermin: 15.07.2018