Maibock vom Grill mit Blumenkohl

Zutaten für (4-6 Personen):

  • 1 (300-350 g, aus der Keule) Rehnuss
  • 1 (300-400 g, mit Knochen) Stück vom Rehrücken
  • 2 (300-400 g) Lachse vom Rehrücken
  • 20 Wacholderbeeren
  • 20 Pimentkörner
  • 20 schwarze Pfefferkörner
  • Meersalzflocken
  • Rapsöl
  • Kräuteröl

Beim Jäger oder Metzger eine Rehnuss aus der Keule, Rehrücken-Lachse und ein Stück Rehrücken mit Knochen besorgen. Die Fleischstücke von Fett, Sehnen und Silberhäuten befreien. Wacholderbeeren, Piment und Pfeffer in einen Mörser geben und grob zerkleinern. Die Fleischstücke mit etwas Rapsöl bestreichen, dann in der Gewürzmischung wälzen, andrücken und einmassieren.

Den Grill anheizen. Rehrücken und Rehnuss kommen zuerst auf den Grill, da sie die längere Garzeit haben. Die Fleischstücke gut anbraten, dann die Hitze reduzieren, oder die Stücke an den Grillrand legen. Die Garzeit beträgt bei milder Hitze etwa 15 Minuten.

Die Fleischstücke während der Grillzeit wenden und immer wieder mit etwas Kräuteröl einpinseln. Den Fleischkern immer wieder mit einem Bratenthermometer prüfen. Bei einer Innentemperatur von 63-65 Grad ist die Rehnuss perfekt gegart.

Der Rehrücken kann etwas weniger Kerntemperatur haben. Die Rehlachse aus dem Rücken für etwa 5-6 Minuten auf dem Grill legen. Sie sollten eine Kerntemperatur von 55-58 Grad haben. So sind sie Innen noch schön rosa und zart.

Die Fleischstücke etwas ruhen lassen und vor dem Servieren mit Meersalz bestreuen.

Zutaten für die Blumenkohlvarianten:

Den Blumenkohl in 2 Hälften teilen. Die eine Hälfte in Stücke schneiden und mit 2 geschälten und kleingeschnittenen Kartoffeln weich kochen. Alles gut abtropfen lassen, dann durch eine Presse drücken und zurück in den Topf geben. Sahne und Butter erhitzen. Beides nach und nach in den Topf geben und mit dem Blumenkohl-Kartoffelgemisch zu einem geschmeidigen Püree verarbeiten. Mit Salz und Muskatnuss würzen.

Die andere Hälfte vom Kohl in größere Röschen teilen und in Kochwasser oder im Dampfeinsatz 5-8 Minuten bissfest garen. Immer wieder probieren, dass der Kohl nicht zu weich wird. Die Blumenkohlröschen abtropfen lassen, dann mit Rapsöl bestreichen und einige Minuten auf den Grill legen.

Zutaten für das Kräuteröl:

Die Knoblauchzehen andrücken, Kräuter und Gewürze auch etwas andrücken. Alle Zutaten mit dem Öl in ein Glas geben. Das Öl am besten am Vortag ansetzen, damit es mehr Aroma bekommt. Das Öl kann man im Kühlschrank über Wochen aufheben und für andere Grillzutaten verwenden.

Zutaten zum Anrichten:

Das Rehfleisch in Portionsstücke schneiden und mit Blumenkohlpüree und gegrillten Blumenkohlröschen auf großen Brettern servieren. Dazu etwas Balsamessig und gehackte italienische Senffrüchte reichen.

Gegrillter Maibock mit Blumenkohl © NDR Fotograf: Florian Kruck

Koch/Köchin: Rainer Sass

Letzter Sendetermin: 30.05.2018