Eingelegte Rote Bete mit Matjes-Tatar

Zutaten für die Rote Bete (für 1 großes Glas):

Rote Bete in der Schale im Ofen bei 100 Grad ½ Stunde lang backen. Danach die Schale von der noch warmen Bete abziehen und das Gemüse in ½ cm dicke Scheiben schneiden.

Rote-Bete-Saft, Apfelessig, braunen Zucker (oder Honig), Senfsaat, Koriandersaat, Knoblauch, Chili, Sternanis, Lorbeer und Pfeffer zusammen aufkochen.

Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Darin das Einweckglas und den Deckel (bei einem Henkelglas auch den Gummiring) komplett mit Wasser bedeckt bei 100 Grad mindestens 1 Minute auskochen. Alles vorsichtig entnehmen und mit der Öffnung nach unten auf einem sauberen Küchentuch leicht abkühlen lassen.

Rote-Bete-Scheiben in das sterilisierte Glas geben. Rote-Bete-Sud vom Herd nehmen, Salz dazugeben und das Glas bis an den Rand damit auffüllen. Vorsicht, die Zutaten sind kochend heiß.

Das Glas bei Zimmertemperatur langsam auskühlen lassen. Die eingelegte Bete kann gegessen werden, sobald die Zutaten komplett ausgekühlt sind. Im eingeweckten Zustand kann die Bete auch 3-6 Monate an einem dunklen Ort gelagert werden.

Zutaten für das Matjes-Tatar (für 4 Portionen):

Matjes, Apfel mit Schale und den Rettich in gleich große Würfel schneiden. Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Zitronensaft darüber geben und alles mit Salz, Olivenöl und Pfeffer verrühren.

Zum Anrichten die Rote-Bete-Scheiben auf einen Teller legen und das Matjes-Tatar darauf drapieren. Mit ein paar Basilikumblättern dekorieren.

Dazu passt eine Scheibe gerösteter Pumpernickel.

Iss besser! | Sendetermin | 27.09.2020

Rezepte finden

Mehr Rezepte der Kategorie "Fisch"