Apfel-Speck-Kuchen nach Altländer Art

Zutaten (für 1 Blech):

  • 25 g Hefe
  • 0,2 l Milch
  • 1 Prise Zucker
  • 300 g Weizenmehl
  • 50 g Gänseschmalz
  • 500 g milde Gemüsezwiebeln
  • 750 g Äpfel
  • 300 g in Scheiben geschnittener Frühstücksspeck
  • 1 TL getrockneter Majoran
  • 0,2 l Weißwein
  • 250 g Crème fraîche
  • 3 Eier
  • Salz
  • Pfeffer

Die Hefe mit 3 EL lauwarmer Milch und 1 Prise Zucker verrühren und gehenlassen. Mit Mehl, 25 g zerlassenem Schmalz, Milch und Salz zu einem Teig verkneten und an einem warmen Ort gehen lassen.

In der Zwischenzeit Zwiebeln und Äpfel (Holsteiner Cox oder Boskop) schälen und würfeln. 150 g Frühstücksspeck in feine Streifen schneiden. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Das restliche Schmalz in einer Pfanne zerlassen und Speck sowie Zwiebeln darin 5 Minuten andünsten. Majoran und Weißwein dazugeben und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Die Apfelwürfel hinzufügen und 2-3 Minuten mit dünsten. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken und abkühlen lassen.

Den Hefeteig auf einem gefetteten Backblech ausrollen. Den Belag darauf gleichmäßig verteilen. Die Crème fraîche mit den Eiern verrühren und auf den Belag gießen. Ggf. noch etwas verteilen. Die restlichen Frühstücksspeck-Scheiben dekorativ auf den Kuchen legen. Den Kuchen für 30-35 Minuten in den Ofen schieben und goldbraun backen.

Rainer Sass mit Nicole und Henning Ramdohr © NDR/dmfilm/Floriam Kruck, honorarfrei

Koch/Köchin: Rainer Sass

Letzter Sendetermin: 08.04.2018