Rote-Bete-Spaghetti mit Riesengarnelen

- +
Person(en)

Zutaten:

Die Rote Bete schälen und mit einem Spiralschneider zu "Nudeln" verarbeiten. Wer keinen Spiralschneider hat, kann die Rote Bete auch mit einem Sparschäler rundherum in breite Streifen schneiden oder mit einer normalen Reibe in feine Streifen raspeln.

Joghurt mit Apfelsüße, Zitronensaft, Baharat, Salz und Pfeffer abschmecken.

Garnelen (es gehen auch Scampi) putzen, aber unbedingt in der Schale lassen, damit das zarte Fleisch geschont wird und die Schale für einen tollen Geschmack sorgen kann. Tipp: Auch bei bereits entdarmten Krustentieren empfiehlt es sich, noch einmal zu kontrollieren, ob wirklich alles entfernt ist. Dann die Garnelen leicht salzen. Dazu am besten den Panzer etwas öffnen und das Salz direkt auf das Fleisch geben. In einer Schale mit etwas angedrücktem Knoblauch und Öl einen Moment ziehen lassen.

Die Rote-Bete-Nudeln in einem Topf mit wenig Öl bei mittlerer Temperatur nur kurz erhitzen - sie sollten auf jeden Fall noch guten Biss behalten. Mit 1 Prise Salz und dem Balsamico würzen und noch einmal kurz schwenken. Dann von der Flamme nehmen. Nach Geschmack mit frischem Pfeffer würzen. Tipp: Falls der Balsamico nicht süß ist, zum Abschluss mit ein wenig Apfelsüße abschmecken.

Eine Pfanne vorheizen und die Garnelen ohne Knoblauch circa 1 Minute von beiden Seiten anrösten. Nachdem die Garnelen das erste Mal gewendet worden sind, den Knoblauch der Marinade dazugeben und kurz mit durch die Pfanne schwenken.

Die Rote-Bete-Nudeln auf Tellern verteilen und rundherum die Joghurtsoße geben. Die Garnelen hübsch anrichten und alles mit ein wenig Estragon krönen.

Nährwerte (pro Portion):
circa 315 kcal, 31 g Eiweiß, 11 g Fett, 19 g Kohlenhydrate, 2 g Ballaststoffe

Iss besser! | Sendetermin | 12.09.2020

Rezepte finden

Mehr Rezepte der Kategorie "Gemüse"