Zutaten-Lexikon

Kategorie-Übersicht

Weizenmehl

Mehl © fotolia Foto: al62

Mehl besteht aus fein gemahlenen Getreidekörnern, meist Weizen, Roggen oder Dinkel. Vor dem Mahlen werden die Schalen und der Keim um den weißen Kern, der fast 100 Prozent Kohlenhydrate enthält, mechanisch entfernt.

Die unterschiedlichen Typ- oder auch Type-Zahlen geben an wie hoch der Anteil an Mineralien ist, die aus Schalenresten stammen. So enthalten beispielsweise 100 Gramm Weizenmehl (Type 405) 405 Milligramm beziehungsweise 0,405 Gramm Mineralstoffe.

Weizenmehl Type 405 ist das am weitesten verbreitete Haushaltsmehl und eignet sich wegen seines hohen Bindevermögens (Klebefähigkeit) gut zum Backen von Kuchen und Plätzchen. Mit steigender Type-Zahl wird Mehl etwas dunkler, die Backprodukte werden herzhafter.

Die neuesten Rezepte mit der Zutat Weizenmehl

Rezepttitel
Mulligatawny-Suppe (Hähnchen-Curry-Suppe)
Lebkuchen-Plätzchen
Zitronen-Gnocchi mit Pilzragout
Tortellini mit Ricotta-Frischkäse-Füllung und geschmolzenen Tomaten
Falafel-Wrap mit würziger Tomaten-Salsa
Teriyaki-Rumpsteak mit Pfannenbrot und Farmersalat
Wiener Schnitzel mit Kartoffel-Gurken-Salat
Hüftsteak mit Gnocchi, Kohlrabi und karamellisierten Birnen
Paniertes Feta-Schnitzel mit Melonen-Mango-Feldsalat
Mediterranes Risotto mit Wolfsbarschfilet und Minzschaum
Tagliatelle mit Meeresfrüchten
Gebratenes Wolfsbarschfilet mit Erbsen-Risotto
Marinierte Chicken Wings mit Pfannengemüse
Tortellini mit Maronen-Steinpilz-Füllung
Pikante Frischkäsecreme mit Winzerbrot und Cabanossi
Himmel und Erde mit rheinischer Blutwurst
Fettuccine mit Paprikasoße und Kräuterseitlingen
Mettwurst-Pfannkuchen mit Blattsalat
Spargel mit Kalbsschnitzel, Römersalat und Steinpilzen
Hähnchen-Burger mit Kurkuma-Brioche
Mehr Rezepte mit der Zutat