Zutaten-Lexikon

Kategorie-Übersicht Kategorie: Blattsalate

Römersalat

Römersalat © fotolia Foto: Distrikt3

Römersalat, auch Romana genannt, gehört zur Gruppe der Lattiche. Die Salate mit mehr oder weniger festem Kopf enthalten wenig Bitterstoffe. Beim Anschneiden der Blätter tritt weißer Saft aus. Dieser Milchsaft mit dem botanischen Gattungsnamen Lactuca, (lateinisch "lac" = Milch) enthält den Bitterstoff Lactucin. Er sorgt zum einen für den Geschmack und soll zum anderen eine beruhigende Wirkung haben.

Römersalat hat dünne längliche Blätter, die einen leicht ovalen Kopf bilden. Seine äußeren Blätter sind kräftig grün, die Innenblätter weiß-gelblich. Sein Geschmack ist eher herzhaft, er eignet sich gut als Basis für gemischte Salate und den bekannten Caesar Salad. Im Handel gibt es inzwischen auch Romana-Salatherzen, die etwas zarter sind.

Die neuesten Rezepte mit der Zutat Römersalat

Rezepttitel
Pita-Taschen mit Hähnchen und Salat
Thunfisch-Salat mit Feta
Salat mit Schafskäse und gelben Zucchini
Thai-Salat "Laab Moo" mit Rinderhack
Falafel-Wrap mit würziger Tomaten-Salsa
Gemischter Salat mit Kokos-Limetten-Dressing und Garnelen
Fisch im Salzteig mit Orangensoße und Salat
Salat-Hotdog mit Minigurke
Entenbrust an Himmel und Erde mit Tomatenrelish
Gebratene Aubergine mit Hüttenkäse
Bürgermeisterstück vom Grill mit Römersalat
Avocado-Pfirsich-Salat im Romana-Blatt
Tartes mit Tomaten und Basilikum-Sauerrahm
Wolfsbarsch in Pergament gegart mit Salatherzen
Karpfen blau mit Meerrettich-Sahne
Mehr Rezepte mit der Zutat